Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Nato sagt der Ukraine weitere Unterstützung im Krieg zu
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Lokalsport
  4. Fußball: FC Gundelfingen: Brauns glückliche Premiere

Fußball
21.11.2022

FC Gundelfingen: Brauns glückliche Premiere

Trainer Stefan Anderl bedankt sich bei Maximilian Braun, der erschöpft, aber glücklich am Boden liegt. Der Kapitän hatte zuvor sein erstes Bayernliga-Tor überhaupt erzielt und den FC Gundelfingen damit zum Sieg gegen den TSV Landsberg geschossen.
Foto: Walter Brugger

Fußball-Bayernliga Süd: Der Kapitän schießt den FC Gundelfingen zum Erfolg gegenden TSV Landsberg – und erzählt lachend, dass der Siegtreffer genau so gewollt war.

Dass Stefan Anderl kürzlich mit seinen Mittelfeldspielern über das Thema Torgefährlichkeit gesprochen hatte, gab der Trainer des FC Gundelfingen unumwunden zu. „Vier, fünf Treffer sollten auf dieser Position pro Saison schon drin sein“, erklärte der Coach. Dass er speziell Maximilian Braun meinte, der in eineinhalb Bayernliga-Jahren noch keinen Treffer für sich verbuchen konnte, wollte Anderl damit nicht sagen – und doch fühlte sich der Kapitän angesprochen. Gegen den TSV Landsberg beendete der 27-Jährige seine „Torflaute“, erzielte den alles entscheidenden Treffer zum 1:0 (1:0)-Erfolg gegen den Tabellenzweiten. Und hätte um ein Haar noch einen zweiten folgen lassen: Kurz vor Schluss kam Braun nach einer verunglückten Abwehr von TSV-Keeper David Hundertmark an den Ball – und lupfte die Kugel aus 40 Metern Richtung verlassenes Gehäuse.

Fast noch das Gundelfinger 2:0

„Ich habe den Verteidiger noch gesehen, wie er zurückläuft“, so Braun, doch die Chance war zu verlockend. Mit letztem Einsatz kam der Landsberger Alessandro di Rosa noch mit dem Kopf an den Ball und verhinderte das 2:0. Aber auch so sanken Braun & Co Sekunden später nach einem aufopferungsvollen Kampf glücklich zu Boden und genossen den Triumph.

Zufällig war der nicht. „In der ersten Halbzeit haben wir auch spielerisch eine richtig gute Leistung gezeigt“, betonte Coach Anderl, „nach der Pause haben wir etwas den Faden verloren. Das passiert öfter, wenn wir in Führung liegen. Aber kämpferisch haben wir alles gegeben, die Landsberger immer vom Tor ferngehalten.“

Gundelfingen stark im defensiven Mittelfeld

Was René Schröder und Leon Sailer im defensiven Mittelfeld abräumten, war schon stark, noch beeindruckender war, wie die Innenverteidiger Elias Weichler und David Anzenhofer im Prinzip fehlerlos agierten. Was Landsbergs Torjäger und Ex-Profi Sascha Mölders sichtlich nervte und zur verbalen Entgleisung führte, als er Gegenspieler Anzenhofer im ganzen Stadion hörbar die Frage stellte: „Bist du schwul?“ Referee Quirin Demlehner beließ es aber bei einer Ermahnung und einer Verwarnung für Mölders und Anzenhofer.

Das Tor des Tages fiel nach 25 Minuten, als Maximilian Braun links im Strafraum an den Ball kam. Sonderlich gefährlich sah die Szene nicht aus, doch Brauns hoher Ball wurde zum Torschuss, die Kugel senkte sich am langen Pfosten ins Netz. „Natürlich war das gewollt“, meinte der Schütze lachend ob des Verdachts, dass er vielleicht eher flanken wollte. Letztlich war’s egal, der Ball lag zum 1:0 im Netz.

FC Gundelfingen: Dewein – Grötzinger, Anzenhofer, Weichler, J. Fink – Sailer (57. Schneider), Schröder (79. Böck) – Hafner (81. Tarakan), Braun, Noller (88. Ost) – Neziri (90.+2 Leicht) TSV Landsberg: Hundertmark – Holdenrieder (70. Negic), Schmeiser, Benede, di Rosa – Stubhan, Hutterer, Nikolic, Spennesberger (85. Tcha-Zodi) – Mölders, Speiser (46. Krautschneider, 75. Detmar) SR: Demlehner (SSV Eggenfelden) Tor: 1:0 Braun (25.) Gelb: Anzenhofer, Schröder, J. Fink, Weichler / Mölders, Spennesberger, Benede Zuschauer: 705

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.