Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Lokalsport
  4. Fußball: Hinter den Meistern Burgau und Ehingen tobt der Kampf

Fußball
27.05.2024

Hinter den Meistern Burgau und Ehingen tobt der Kampf

Marcel Bronnhuber (am Ball) bereitet hier das Aislinger 1:1 durch Niklas Hahn (Nummer neun) vor. GWB-Keeper Benjamin Seidel (links) kann den Ausgleich nicht mehr verhindern.
Foto: Karl Aumiller

Fußball-Kreisklassen: Der Aufstiegsrelegationsrang ist in beiden lokalen Ligen noch nicht vergeben. Auch am Tabellenende verspricht der abschließende Spieltag noch reichlich Spannung.

Ehingen-Ortlfingen machte mit dem 3:0 gegen Wertingen II sein Meisterstück in der Fußball-Kreisklasse Nord 2. Um Platz zwei und damit die Relegationsteilnahme kämpfen weiter die Dillinger Stadtteil-Vereine Kicklingen (56 Punkte/2:0 gegen Altisheim) und Schretzheim (54/2:0 gegen Donaumünster). Durch das 1:1 von Schlusslicht Wortelstetten im Kellerduell gegen Donaualtheim verharren diese beide Teams auf den letzten beiden Rängen und müssen beim Saisonfinale in einer Woche versuchen, das Blatt noch zu ihren Gunsten zu wenden. Altisheim liegt noch in Reichweite. Einer aus diesem Trio hält die Liga, einer geht ins „Stechen“, einer wird der Festabsteiger sein. In der „West 2“ ist Burgau schon längst Meister. Dahinter können Villenbach (50/3:1 in Weisingen), Neumünster (49/7:0 gegen Schlusslicht und Festabsteiger Ziertheim) sowie TGB Günzburg (49/2:1 gegen die SpVgg Bachtal) noch Zweiter und damit Relegationsteilnehmer werden. In Sachen Abstiegsrelegation ist Vorletzter Weisingen gefordert.

Kreisklasse West 2

Aislingen – Baiershofen 1:1

Ein Höhepunkt des 75. SVA-Jubiläums war diese Partie. Vor dem Anpfiff wurde Florian Uhl verabschiedet, der seine Fußballkarriere mit Ablauf der Saison beendet. Abteilungsleiter Christian Hahn: „Die AH freut sich schon jetzt auf einen Neuzugang.“ Marcel Bronnhuber hatte dann die erste Chance, scheiterte aber am gegnerischen Keeper. Eine unglückliche Kombination aus der SVA-Abwehr heraus begünstige das 0:1 durch Florian Weidner (12.). In der 37. Minute war wieder der GWB-Torhüter Endstation für Bronnhuber, doch Niklas Hahn staubte in Goalgettermanier ab – 1:1. In der letzten Viertelstunde hatte der Jubelverein durch Sebastian Högel drei gute Chancen – immer vereitelt von Benjamin Seidel. Baiershofen vergab einen Strafstoß (83.). Schließlich war Florian Uhl bei zwei dicken Chancen ein letzter Heimtreffer nicht vergönnt. (EST)

Weisingen – Villenbach 1:3

Nach verdienten Niederlage steht fest: Weisingen muss in die Saisonverlängerung und trifft am Sonntag, 9. Juni (Spielort noch unbekannt), im Abstiegsrelegationsspiel auf Langenhaslach. Die Hausherren legten gut los und gingen nach einem Eckball durch Philipp Spring in Führung. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Jannik Baake im FCW-Tor zunächst klären, gegen den Nachschuss von Benedikt Lutz war er machtlos – 1:1. Als bei den Hausherren die kreativen Ideen zur Neige gingen, schlug Villenbach eiskalt zu: Eine verlängerte Flanke veredelte Torjäger Marcus Illmer per Kopf zur Führung. Weisingen wollte den sofortigen Ausgleich, leistete sich aber nur eine Minute später einen schweren Aufbaufehler, den Philipp Baumann zum 1:3 verwertete. Damit war die Messe gelesen. (DUT)

TGB Günzburg – Bachtal 2:1

Im Duell Vierter gegen Dritten setzte sich Günzburg nicht unverdient durch. Die Gastgeber starteten deutlich besser. Scheiterte Hakan Polat in der 7. Minute noch an SpVgg-Keeper Ackermann, staubte er eine Zeigerumdrehung später – nach einem Missverständnis zwischen Ackermann und Rettinger – eiskalt zur Führung ab. Nach einer Viertelstunde zielte Bachtals Liebert auf Vorarbeit von Lukschnat knapp daneben. Besser machte es wiederum Polat, der nach einem Aufbaufehler der Bachtaler Abwehr auf 2:0 erhöhte (36.). Im zweiten Abschnitt versuchten die Gäste, aus dem vielen Ballbesitz endlich mehr Kapital zu schlagen. Tim Liebert wurde gefoult und trat selbst zum Strafstoß an – 2:1 (50.). Eine Hereingabe von Mair verpasste Liebert um Zentimeter, eine Großchance von Schäffler vereitelte der Heimkeeper. Somit verabschiedet sich die SpVgg aus dem Rennen um den Relegationsplatz, für TGB Günzburg besteht am letzten Spieltag noch Hoffnung. (CHRIS)

Lesen Sie dazu auch

Kriesklasse Nord 2

Ehingen-O. – Wertingen II 3:0

Der SVEO ist in der Kreisliga! Es war alles angerichtet: 350 Zuschauer waren teilweise schon 45 Minuten vor Beginn am Sportplatz. Der Titelanwärter drückte die Wertinger Reserve von Beginn an in die Defensive. Es dauerte aber bis zur 35. Minute, ehe Marco Aust die Heimfans mit dem 1:0 erlöste. In der zweiten Hälfte waren es Tobi Meitinger und Chris Birthelmer mit weiteren Toren, die eine Party eröffneten, die nach dem Schlusspfiff kein Ende nehmen wollte. Die scheidenden Trainer Reinhold Armbrust und Patrick Sellner haben sich beim SVEO ein Denkmal gesetzt. (raimue)

Schretzheim – Donaumünster 2:0

Beim Duell der Tabellennachbarn (Dritter gegen Vierten) wahrte der BCS verdientermaßen die Chance auf den Relegationsplatz. In der 16. Minute wurde Offensivspieler Martin Schromm unfair gestoppt, den Foulelfmeter verwandelte Jonas Behringer gekonnt zum 1:0. Bei Donaumünster sorgte immer wieder Spielertrainer Sorg mit Ecken und Freistößen für Gefahr. Doch BCS-Torwart Luca Aninger hielt seinen Kasten mit starken Paraden sauber. Im zweiten Abschnitt entwickelte sich ein gutes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 56. Minute setzte Dennis Brückner Jonas Behringer ein, der mit seinem 15. Saisontor zum wichtigen 2:0 traf. Der SVDE versuchte danach nochmals, ins Spiel zu kommen, wurde aber immer wieder von der starken Schretzheimer Defensive gestoppt. (MÜDA)

Kicklingen-F. II – Altisheim-L. 2:0

Ein wichtigen Kicklinger Sieg im Kampf um den Relegationsplatz. Die Heimelf kam besser ins Spiel und hatte gleich eine große Gelegenheit durch Mario Meier. Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte scheiterte man immer wieder an Gästekeeper Eberle. Nach 75 Minuten hatten die Gäste ihre beste Möglichkeit, als Fischer alleine vor Besel auftauchte und der mit einem Reflex das 0:1 vereitelte. In der 2. Minute der Nachspielzeit wurde Mario Meier im Strafraum gefoult – Jonas Manier versenkte den Strafstoß eiskalt zum 1:0. Im Gegenzug reagierte erneut Heimzerberus Besel glänzend. Vier Minuten später wurde Jonas Manier bei einem Solo aus der eigenen Hälfte im Strafraum gelegt. Diesmal trat Mario Meier den Elfmeter – und traf zum 2:0. (TIRE)

Unterthürheim – FC PUZ 1:1

Vor würdiger Heimkulisse verabschiedete der TSV seinen Routinier Christoph Wirth, der nach dieser Saison seine langjährige Fußballkarriere mit Stationen in Rain und Gundelfingen beendet. Die Zuschauer sahen danach eine spielerisch starke erste Halbzeit der Gastgeber, die sich allerdings nicht mit einem Tor belohnten. In der zweiten Hälfte kamen die Gäste besser ins Spiel und erzielten in Minute 65 durch Stefan Böck das etwas überraschende 0:1. Unterthürheim setzte noch einmal alles daran, dieses Derby auch für seinen scheidenden Interimstrainer Karl Baumann erfolgreich zu beenden. So war die Freude groß, als Matthias Müller in der Schlussminute ausglich. (romu)

Wortelstetten – Donaualtheim 1:1

Der „Abstiegsgipfel“ in der Wilhelm Fech-Arena endet mit einem leistungsgerechten Remis. In der Anfangsphase war beiden Teams die Nervosität anzumerken. Donaualtheim kam früh zu einigen Abschlüssen, konnte aber kein Kapital daraus schlagen. Mit zunehmender Spieldauer fand die Heimelf besser in die Partie. Der beste Spielzug führte in Minute 42 zum 1:0: Nach einer tollen Kombination mit Start bei SVW-Keeper Miller spielte Tobias Fech auf Kushtrim Berisha, der aus spitzem Winkel zur umjubelten Führung traf. Im zweiten Durchgang übernahm der Gast immer mehr die Initiative, drückte auf den Ausgleich und bekam nach 74 Minuten einen Freistoß aus 25 Metern zugesprochen. Pascal Scheider traf durch die Mauer zum 1:1-Endstand. (stwo)

Kreisklasse Nord 1

Bissingen – Wolferstadt/Wemding 5:2

In einer munteren Anfangsphase gingen die Gastgeber schnell durch Dominik Konle und Manuel Tutschka 2:0 in Führung. Weitere Möglichkeiten von Daniel Braun (10./14.) blieben ungenutzt. Auf der Gegenseite erzielt Max Dinkelmeier nach einem weiten Zuspiel den Anschlusstreffer. Kurz vor der Pause stellt Samuel Thurian mit einer schönen Einzelleistung den alten Abstand wieder her. In der zweiten Hälfte gibt es drei Elfmeter. Nach knapp einer Stunde verkürzen die Gäste durch Mehmet Karakas auf 3:2. In der Folge erhöhen Thurian und Braun jeweils per Strafstoß gegen dezimierte Gäste („Gelb-Rot“ für Jakub Szczurek) auf 5:2. Die Kesseltaler gingen im letzten Heimspiel der Saison verdient als Sieger vom Platz. (HB)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.