Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Wertingen: Massagekurse: Für einige innige Verbindung zwischen Eltern und Baby

Wertingen
15.05.2024

Massagekurse: Für einige innige Verbindung zwischen Eltern und Baby

Teilnehmerinnen, die sich mit ihren Babys zum Kurs „Babymassage“ in der „PhysioWertingen“ bei Lisa Demharter (Dritte von links) angemeldet haben: (von links) Johanna Pillekamp mit ihrer Julia, Anna Schmid mit Leonhard und Mona Martaler mit dem Jüngsten in der Runde, dem wenige Wochen alten Henri.
Foto: Ulrike Hauke

In Wertingen gibt es Babymassage-Kurse für Mamas und Papas. Die Therapeutin Lisa Demharter zeigt und erklärt, warum die sanften Berührungen so wertvoll sind.

Durch die Massagen entsteht zwischen Mutter oder Vater und dem Baby eine ganz innige Form der Kommunikation. So erklärt Physiotherapeutin Lisa Demharter ihren Kurs „Babymassage“, den die 30-Jährige in der Physiopraxis „PhysioWertingen“ anbietet. In ihren Kursen leitet sie in entspannter Atmosphäre die Muttis an, mit bestimmten Handgriffen ihre Kleinen zu streicheln, sanft zu kneten oder zu drücken. Das nennt Demharter den Melkgriff oder den etwas martialisch anmutenden Brennnesselgriff. „Der heißt so, weil wir dabei ganz sanft und mit Öl ein gegensätzliches Reiben an den Armen oder Beinen ausüben“, erklärt sie. Auch die winzig kleinen Hände, Füße, der Bauch und Rücken werden nach einem vorgegebenen Ablauf und pumpenden oder drückenden Griffen behandelt, alle haben unterschiedliche Wirkungen für das Kind. 

Demharter ist selbst dreifache Mama, weiß die demonstrierenden Handgriffe an einer Therapiepuppe zu erklären. Die Aufmerksamkeit der Kleinen, die die Worte und Griffe ihrer Mütter mit großen Augen verfolgen, lässt immer wieder mal nach. „Das ist kein Problem, dann darf das Baby einfach ausruhen“, so Demharter. Am Empfang der stadtmittig liegenden Physiopraxis, wo die Kurse abgehalten werden, sagt deren Arbeitgeberin und selbst Physiotherapeutin, Ilse Englmaier: „Da die Körperchen ja noch nicht vollständig entwickelt sind, braucht es hierzu eine spezielle Ausbildung.“

Mit viel Wärme einen tollen Start ins Leben schenken

Demharter ist eine ihrer fünf Mitarbeiterinnen, die bei „PhysioWertingen“ beschäftigt sind. Englmaier sagt: „Wir begleiten Menschen aller Altersgruppen mit orthopädischen, chirurgischen und neurologischen Erkrankungen mit unseren Behandlungen, da sind die Babys in der Praxis eine äußerst nette Abwechslung.“ Demharter beschreibt das Ziel der Ausbildung zur Babymassage: „Die motorische Entwicklung im ersten Jahr zu fördern, das empfehlen auch Hebammen“. 

Als Beispiel führt sie die Fußsohlenmassage bei den Kleinsten auf: „Damit aktivieren wir die Wahrnehmung der Körpergrenzen und stimulieren beruhigende Reflexzonen, ebenso, wenn wir mit unserer Handfläche die kleine Handfläche des Kindes entlang streifen.“ Sie lacht und gibt zu, dass das in Anbetracht des Größenunterschieds nicht immer einfach ist. Was jedoch immer zählt, ist die Berührung und die intensive Beschäftigung mit dem Kind, sind sich Demharter und Englmaier sicher. „Den Babys mit viel Wärme einen tollen Start ins Leben geben, das ist das Ziel“, ergänzt Englmaier. 

Hebammen in Dillingen sind Fans der Kurse

Hebamme Isabel Heigl, Sprecherin der Donauhebammen am Dillinger Krankenhaus, hält fast schon ein Plädoyer für diese Kurse: „Wir sind Fans von Babymassage, sie ist eine wunderbare Möglichkeit mit seinem Kind in Kontakt zu kommen, abgesehen davon tun sanfte Berührungen jedem gut und sie stärken die Beziehung zwischen Eltern und Kind.“ Sie erklärt: „Durch Zuwendung entwickelt das Baby ein gesundes Körpergefühl und die Erfahrung der sanften Massagen bildet eine gute Grundlage für Vertrauen und Selbstbewusstsein des Kindes.“ 

Auch würde dadurch bei den Kleinen die Fähigkeit gestärkt, sich später in der Welt zurechtzufinden, so Heigl. Körperlich könnten vor allem Blähungen und Bauchweh gut damit behandelt werden und beim „Überdrehtsein“ der Kinder kann eine Massage laut der Hebamme Wunder wirken. Ihr Appell an die Väter: „Sie können sich ebenfalls für den Kurs anmelden, das ist längst nicht mehr nur den Müttern vorbehalten.“ 

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.