Newsticker
RKI meldet 13.202 Neuinfektionen und 982 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Bürgerentscheid in Bäumenheim: Neue Initiative mischt sich ein

Bäumenheim

28.08.2020

Bürgerentscheid in Bäumenheim: Neue Initiative mischt sich ein

Die Geda-Mitarbeiter befürworten eine Verlegung der Mertinger Straße.
Bild: Helmut Bissinger

Plus Bäumenheim steht vor einem Bürgerentscheid zur Verlegung einer wichtigen Straße. Jetzt mischt sich eine neue Initiative in die emotionale Diskussion.

Am 11. Oktober stimmen die Bürger in Bäumenheim darüber ab, ob die Ortsverbindungsstraße mit Namen Mertinger Straße verlegt werden soll oder nicht. Eine Bürgerinitiative brachte den Bürgerentscheid ins Rollen, nachdem der Gemeinderat die Verlegung nahezu einstimmig beschlossen hatte. Jetzt mischt sich eine neue Gruppe in die seit zwei Jahren laufende Diskussion ein, und das aus für sie gewichtigem Grund.

Gruppe repräsentiere den Willen der gesamten Geda-Belegschaft

Zwölf Bürger aus Bäumenheim haben die Initiative „GEmeinsam DA in Asbach-Bäumenheim“ gegründet. Der Name und die darin großgeschriebenen Buchstaben machen deutlich, dass sie sich für die Interessen ihres Arbeitgebers einsetzen wollen. Alle zwölf sind nämlich bei Geda, dem Hersteller von Baustellenaufzügen, seit Jahren beschäftigt. Sie wollten, so die eigene Darstellung, den Willen der gesamten Belegschaft mit 480 Angestellten repräsentieren und sich in den für sie so wichtigen Entscheidungsprozess einmischen. Denn für die Erweiterung der Firma Geda sei die Verlegung der Mertinger Straße existenziell. Deshalb kämpfen sie dafür.

„Beim Bürgerentscheid geht es um mehr, als nur um den Neubau der Ortsverbindungsstraße zwischen Bäumenheim und Mertingen. Es geht darum, der Firma Geda, die seit über 90 Jahren fest am Standort verwurzelt ist, die Expansion zu ermöglichen und damit auch um den langfristigen Wohlstand und die Zukunft der Gemeinde“, heißt es auf der Internetseite der Initiative.

Bäumenheimer Firma: Wachstum durch Neubau

Die zwölf Gründungsmitglieder machen klar, dass sie für die gesamte Belegschaft sprächen. Dietmar Mayer ist Servicemonteur bei Geda seit 1986. Er ist einer der Sprecher der Mitarbeiter-Initiative und äußert sich in einem Internetvideo über seine Motivation. Als er bei dem Unternehmen anfing, waren es 50 Mitarbeiter, heute sind es 480. „Damit wir weiterwachsen können, brauchen wir unseren Neubau“, sagt er. Das Wachstum sei auch für die Gemeinde Bäumenheim wichtig, weil die Gewerbesteuer in Projekte der Kommune fließen soll. „Deshalb brauchen wir die neue Straße.“

Laut Mitteilung aus dem Unternehmen wollen die Vertreter von „GEmeinsam DA in Asbach-Bäumenheim“ die Zeit bis zum Bürgerentscheid am Sonntag, 11. Oktober, nutzen, um die Bürger von Asbach-Bäumenheim und Hamlar aktiv, transparent und umfassend zu informieren und das Bewusstsein zu schärfen, dass alle Wahlberechtigten die künftige Entwicklung ihrer Gemeinde selbst in der Hand haben. Dazu sind einige öffentlichkeitswirksame Aktionen geplant. Was genau, ist noch offen.

Die Vertreter der Mitarbeiterinitiative „GEmeinsam DA in Asbach-Bäumenheim“ sind unter der E-Mail-Adresse: info@gemeinsamda.de erreichbar. Alle Informationen sind auch auf der Internetseite www.gemeinsamda.de zu finden.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren