Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Corona-Testzentrum in Monheim wird reaktiviert

Monheim

26.08.2020

Corona-Testzentrum in Monheim wird reaktiviert

Wird reaktiviert: Das Testzentrum für Corona-Infektionen in Monheim
Bild: Anton Färber

Ab kommenden Montag können sich Personen am Testzentrum in Monheim auf eine Infektion mit dem Coronavirus testen lassen.

Der Landkreis wird das Testzentrum in Monheim für anstehende Tests wieder in Betrieb nehmen. Ab Montag, 31. August, können sich dort Personen testen lassen., wenn sie vorab vom Gesundheitsamt dorthin geschickt wurden. Laut Pressemitteilung aus dem Landkreis ist es das Ziel der Bayerischen Staatsregierung, zur Bewältigung der Corona-Pandemie etwa gegen Ende der Sommerferien ein ausreichendes, flächendeckendes Testangebot zur Verfügung zu stellen. Das Testzentrum in Monheim ist der Beitrag des Landkreises Donau-Ries. Im Landkreis gab es bislang insgesamt 401 Personen, die sich mit Corona infiziert haben, 342 sind bereits wieder genesen. Aktuell gibt es 35 Infizierte, die sich in Quarantäne befinden. 12 haben sich in den vergangenen sieben Tagen angesteckt.

Der Landkreis Donau-Ries wird daher das Testzentrum auf dem Gelände des Kreisbauhofes in Monheim in der Ludwig-Thoma-Straße wieder in Betrieb nehmen. Die zentrale Teststation war Ende Juni in Monheim mangels Bedarf geschlossen worden.

Wer wird im Corona-Testzentrum in Monheim getestet?

Die ersten Testungen starten am Montag, 31. August. Dafür ist es notwendig, einen Termin mit dem Gesundheitsamt zu vereinbaren. So heißt es aus dem Landratsamt: "Der erste Ansprechpartner für eine Testung ist nach wie vor der eigene Hausarzt, den man vorab telefonisch kontaktiert, um in der Praxis einen Termin zu vereinbaren. Alternativ kann man beim Patientenservice unter der Nummer 116 117 anrufen."

Auf der Internetseite der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns kann man direkt einen Arzt in Wohnortnähe suchen, der Coronavirus-Tests durchführt. Dorthin gelangen sie mit einem Klick hier. In der Suchmaske muss lediglich die Postleitzahl eingegeben werden und der Haken bei „Arzt für Coronavirus-Test“ gesetzt werden.

Wer sich freiwillig auf das Coronavirus testen lassen möchte, muss sich trotz Testzentrum als Erstes weiterhin an seinen Hausarzt wenden. Im Gesundheitsamt werden keine freiwilligen Corona-Testungen durchgeführt. Am Eingang zum Corona-Testzentrum in Monheim werden Kontrollen stattfinden. "Personen ohne Termin müssen leider abgewiesen werden", so die Mitteilung aus dem Landratsamt.

Testzentrum in Monheim wird mit Hilfe von Feuerwehr, BRK und THW betrieben

Bei der Koordination und dem Aufbau des Testzentrums wurde das Landratsamt durch den Kreisbrandinspektor der Freiwilligen Feuerwehr Heinz Mayr unterstützt. Zudem wird eine Hilfskraft durch das BRK gestellt, die das Gesundheitsamt bei den Abstrichen unterstützen wird. Die Verkehrslenkung und Eingangskontrolle übernehmen Kräfte des THW.

Schon vorab bedankt sich die Stellvertreterin des Landrats Claudia Marb nachdrücklich: „Der Landkreis Donau-Ries verfügt dank der zahlreichen, gut aufgestellten Hilfsorganisationen über funktionierende Strukturen des Katastrophenschutzes. Dies haben insbesondere das BRK, das THW und die Feuerwehr bereits beim erstmaligen Betrieb der Testzentrums in Monheim und auch bei der jetzigen Wiederinbetriebnahme mit enormen Einsatz unter Beweis gestellt“, betont die Vizelandrätin. Ihr ausdrücklicher Dank gilt auch der Stadt Monheim, für die erneute Kooperation bei der Klärung der Standortfrage zeigte. (pm)

Lesen Sie auch:


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren