Newsticker
Gesundheitsminister entscheiden: Biontech oder Moderna für Zweitimpfung nach Astrazeneca
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Dank für kommunales Engagement

Ehrung

13.11.2019

Dank für kommunales Engagement

Bei der Ehrung im Landratsamt dabei waren (von links): Landrat Stefan Rößle, Anita Färber (Zweite Bürgermeisterin Monheim), Günther Pfefferer (Erster Bürgermeister Monheim), Herbert Löfflad (Zweiter Bürgermeister Otting), Norbert Vogel (Gemeinderat in Otting) und Johann Bernreuther (Erster Bürgermeister Otting).
Foto: Julia Lanzer

Drei Politiker werden für ihren Einsatz über das normale Maß hinaus ausgezeichnet

Im Namen von Innenminister Joachim Herrmann ehrte Landrat Rößle in einer Feierstunde drei Politiker mit einer Dankesurkunde der kommunalen Selbstverwaltung. Zusätzlich zur Urkunde erhält einer von ihnen die Medaille in Bronze für besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung.

Günther Pfefferer ist seit sieben Jahren an der Spitze der Stadt Monheim und ist darüber hinaus vielfach ehrenamtlich auf den kommunalen Ebenen tätig.

Seit dem Jahr 2014 setzt er sich zudem auch als Kreistagsmitglied für das Wohl der Bürger ein. Neben vielen Projekten, die während seiner Amtszeit umgesetzt wurden, sind besonders die Sanierung des Jurabades und die Instandsetzung des ehemaligen Kreuzwirtanwesens zu nennen.

Vogel ist bereits seit 1996 im Gemeinderat in Otting und war dort von 2002 bis 2008 der Jugendbeauftragte. Er hat während seiner gesamten Zeit als Gemeinderatsmitglied in vorbildlicher Weise sein Amt wahrgenommen. Neben seinem Amt im Gemeinderat war er auch längere Zeit Jugendtrainer beim Fußball und ist Gründungsmitglied des Freizeitclubs in Otting. Dieser Verein wurde am 19. Januar 1990 gegründet.Bis heute ist er nun seit 30 Jahren Erster Vorsitzender in diesem Verein, der sich intensiv um die Mitgestaltung des Dorflebens bemüht.

Löfflad engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich. Seit 1990 bis heute ist er Mitglied im Gemeinderat sowie seit 2002 der Zweite Bürgermeister der Gemeinde Otting. Löfflad bringt einen großen Teil seiner Freizeit ein, indem er teilweise die abendlichen Amtsstunden und die Besuche der Jubilare übernimmt. Da Löfflad stets die Urlaubsvertretung des Ersten Bürgermeister Johann Bernreuther übernimmt, wollte es das Schicksal so, dass er während der Vertretung im Jahr 2017 das schreckliche Hochwasserereignis managen musste: Ein Großteil des 800-Einwohner-Ortes stand nach Starkregen unter Wasser. Zahlreiche Keller liefen voll und bei einigen Gebäuden auch das Erdgeschoss. So war an jenem 15. August 2017 Löfflad Hauptansprechpartner für Bürger, Hilfskräfte und die Presse. Dafür erhält er neben der Dankesurkunde auch die Verdienstmedaille in Bronze.

In seiner Ansprache betont Landrat Stefan Rößle die Notwendigkeit der kommunalen Selbstverwaltung. Gerade so kurz vor den Kommunalwahlen im nächsten Jahr zeige sich, dass es nicht allerorts einfach ist, die Listen zu füllen und engagierte Kandidaten für die Gremien im Landkreis zu finden. Umso mehr freue er sich, dass es in unserer Gesellschaft Menschen wie die Geehrten gäbe, die die Initiative ergreifen und sich für die Anliegen der Bürger einsetzen.

Die Kommunale Dankurkunde und Dankesmedaille des Innenministeriums wird an Personen verliehen, die sich insbesondere durch langjährige Tätigkeit als kommunaler Mandatsträger oder in anderen kommunalen Ehrenämtern um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht haben. Bürger können dem Landratsamt Donau-Ries Kommunalpolitiker für diese Auszeichnung vorschlagen. Nach Prüfung der Anträge stellt das Innenministerium die Urkunden und Medaillen aus. (pm)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren