Newsticker
Gesundheitsminister wollen Besuchseinschränkungen in Senioren- und Pflegeheimen lockern
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Das sind die häufigsten Beziehungskiller

Donauwörth

24.01.2019

Das sind die häufigsten Beziehungskiller

Streit in einer Beziehung? – Wie man ihn vermeiden kann, dazu gibt Nicola Nagel beim gesundheitsstammtisch Tipps.
2 Bilder
Streit in einer Beziehung? – Wie man ihn vermeiden kann, dazu gibt Nicola Nagel beim gesundheitsstammtisch Tipps.

Die Donauwörther Persönlichkeitstrainerin Nicola Nagel kennt die Antworten und gibt Tipps für eine gesunde Liebesbeziehung.

Jeder kennt es: Der Partner kommt nach Hause, ist gestresst vom Arbeitstag. Nur ein falsches Wort fällt – und schon platzt er vor Ärgernis. Ein Streit entsteht, der nicht nur unnötig, sondern vor allem auch die Intimität zwischen zwei Personen stören kann. Dieses Beispiel nutzt die Donauwörtherin Nicola Nagel, Beziehungscoach seit mehr als zehn Jahren, um die verschiedenen Dynamiken in Partnerschaften zu erklären. „Viele Menschen kämpfen in ihren Beziehungen“, sagt die Trainerin. „Das liegt auch daran, dass wir in der Schule so etwas wie den Umgang in Beziehungen nie gelernt haben. Viele wissen nicht, wie sie erfüllende Beziehung dauerhaft leben können“

Fortwährend Momente von Nähe erzeugen

Das will Nagel nun ändern: Mit ihrem Vortrag über „Goldene Schlüssel für gesunde Beziehungen“, der im Rahmen des Gesundheitsstammtisches der Vhs Donauwörth stattfindet. Bereits vorab hat die Beziehungsexpertin erläutert, mit welchen Verhaltensweisen Menschen ihre Beziehung zum Beispiel gefährden:Die Logistik im Alltag Die Kinder zur Schule bringen, die kranke Mutter pflegen, nebenbei arbeiten, Haushalt erledigen und das ganze Pipapo. Was dabei oftmals auf der Strecke bleibt: die Beziehung. Beziehungscoach Nagl warnt: „Als Familie passiert es häufig, dass man mit seinem Partner irgendwann nur noch über die Logistik kommuniziert.“ Wer holt die Kinder von der Schule ab? Was kochen wir am Abend? Wer fährt das Auto in die Werkstatt? Die Beziehung spielt bei all diesen Fragen immer weniger eine Rolle. „Um erfüllende Beziehung zu erschaffen, ist es jedoch wichtig, achtsam zu sein und fortwährend Momente von Nähe zu erzeugen“, weiß die Beziehungstrainerin. Daher sei es besonders im stressigen Alltag wichtig, sich als Paar Zeit zu nehmen. Ohne von Kindern, Terminen, Haushalt oder Arbeit abgelenkt zu werden.

Rechthaberei Meist ist es ganz banal. „Hast du keine Butter beim Einkaufen mitgenommen?“ „Du hast nicht gesagt, dass wir eine brauchen.“ „Doch das habe ich dir gesagt“. Solche Auseinandersetzungen kennt jeder. Beide Partner beharren darauf, im Recht zu sein. Wie es nun wirklich war, kann keiner mehr genau sagen – und der Streit führt ins Nichts. Aus Sicht der Beziehungsexpertin ist Rechthaberei ein unterschätzter Beziehungskiller.

Erwartungen Man kennt es aus Filmen: Der Mann steht mit einem großen Strauß Rosen vor der Tür seiner Angebeteten. Doch viele Erwartungen, die Menschen an einen Partner stellen sind überzogen, sagt Beziehungscoach Nagel. Vor allem werden Erwartungen problematisch, wenn sie unausgesprochen bleiben. „Viele denken, der Partner müsse genauso handeln, wie man sich das von ihm erwartet“, sagt die Expertin. Das führe oft zu Missverständnissen und gegenseitigem Groll.

Beschuldigungen Der Klassiker schlechthin: „Nie hörst du mir zu.“ Oder aber auch: „Immer lässt du den Toilettendeckel oben.“ Gerade das gegenseitige Anschuldigen zerstört jegliche Nähe und Vertrautheit, sagt die Beziehungstrainerin. Gerade pauschale Anschuldigungen, die mit „immer“ oder „nie“ formuliert werden, bergen eine große Gefahr für die Beziehung.

Bedürftigkeit Diese innere Haltung ist in vielen Fällen ein Beziehungskiller. Bedürftigkeit bedeutet, dass ein Partner vom anderen abhängig ist, erläutert Nagel: „Wenn jemand zu sehr klammert, kann das für den Partner abschreckend sein.“ Viele Menschen würden ihre Beziehung eher als Ding betrachten – „als etwas das man hat“. Dabei sei es laut Nagel viel wichtiger „in einer Beziehung zu sein“, also fortlaufend eine Beziehung bewusst zu kreieren.

Die Beziehungsexpertin Nicola Nagel wird in ihrem Vortrag aufzeigen, wie man Beziehungskiller vermeidet und zeigt, welche goldenen Schlüssel es zu einer erfüllenden Beziehung gibt. Dabei wird die Persönlichkeitstrainerin individuell auf die Fragen der Zuhörer eingehen.

Gesundheitsstammtisch Wer mehr über den Weg zu einer erfüllten Beziehung erfahren möchte, der hat am kommenden Donnerstag, 24. Januar, um 19 Uhr die Möglichkeit dazu. Der Gesundheitsstammtisch findet im Café Hummel statt und kostet fünf Euro Eintritt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren