Newsticker
Corona-Gipfel: Arbeitgeber müssen Homeoffice ermöglichen, Maskenpflicht wird bundesweit verschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Die Neuen im Wemdinger Stadtrat

Wemding

14.05.2020

Die Neuen im Wemdinger Stadtrat

Die neu gewählten Stadträte in Wemding bei der Vereidigung: (von rechts) Johannes Laber, Johannes Vogel, Uwe Dunzinger, Wolfgang Strobel, Michael Dinkelmeier und Roland Schneid.
Bild: Wolfgang Widemann

Plus In der konstituierenden Sitzung werden sechs Ratsmitglieder vereidigt. Zudem werden der Zweite und der Dritte Bürgermeister gewählt.

Mit Zusammenhalt und Solidarität nicht nur die Auswirkungen der Corona-Krise bewältigen, sondern auch die Stadt Wemding in den kommenden sechs Jahren voranbringen. Dies ist das Ziel von Bürgermeister Martin Drexler. Füreinander da zu sein und aufeinander zu achten – hier habe der Stadtrat eine Vorbildfunktion. Das betonte Drexler bei der konstituierenden Sitzung. In dieser vereidigte er sechs neue Ratsmitglieder. Zudem wurden der Zweite und der Dritte Bürgermeister gewählt.

Sitzung mit Zuhörern in der Wemdinger Stadthalle

Wegen der Corona-Vorsichtsmaßnahmen fand die Zusammenkunft erstmals in der Stadthalle statt. Dort fand sich auch eine Reihe von Zuhörern ein, darunter Angehörige der neuen Räte. Bevor diese offiziell in ihr Amt eingeführt wurden, bedankte sich Bürgermeister Drexler nochmals dafür, dass er bei der Wahl im März erneut das Vertrauen der Wemdinger erhielt: „Ich freue mich auf die nächsten sechs Jahre.“ Der Rathauschef appellierte einmal mehr, die Herausforderungen gemeinsam zu meistern – mit einem möglichst breiten politischen Konsens und mit Lösungen, die sich am Gemeinwohl orientieren, denn: „Einigkeit macht stark und bringt letztendlich die Beschlüsse hervor, die die Stadt Wemding, nach vorne bringen.“

Der Bürgermeister skizzierte einige Aufgaben, die in den kommenden Jahren zu lösen seien. Bei allem Wachstum gelte es, den Flächenverbrauch zu senken. Es seien weitere Sozialwohnungen zu bauen. Der Breitbandausbau müsse weitergeführt werden und das Netz an Radwegen sei zu vergrößern. Ebenso sei die ärztliche Versorgung ein „zentrales Zukunftsthema“. Als große Projekte stünden an: die Sanierung des Kindergartens St. Marien sowie der Grund- und Mittelschule, der Neubau des Feuerwehrhauses und die Sanierung des Abwasserkanalnetzes.

Drexler heißt neue Ratsmitglieder willkommen

Neu willkommen hieß Drexler folgende Ratsmitglieder: Uwe Dunzinger, Wolfgang Strobel (beide CSU), Michael Dinkelmeier (PWG-FW), Roland Schneid (Amerbacher Liste), Johannes Laber (Unabhängige Wähler) und Johannes Vogel ( SPD).

Die erstmals im Rat vertretenen Unabhängigen Wähler Wemding (UWW) bilden mit ihren beiden Stadträten – wie bereits gemeldet – eine Fraktionsgemeinschaft mit der SPD. Vorsitzender ist Johann Roßkopf, Stellvertreter sind Dietmar Dahlke und Bernd Schneid) – Die CSU und die Amerbacher Liste arbeiten ebenfalls auf diese Weise zusammen. Als Fraktionsvorsitzender fungiert Anton Eireiner. Dessen Stellvertreter sind Hans-Ludwig Held und Karl Strauß. Die Fraktion der PWG-FW führt Roland Schuster (Stellvertreter: Michael Dinkelmeier und Wolfgang Dittrich). Diana Waimann (Frauenliste) und Werner Waimann (Grüne) bilden eine Ausschussgemeinschaft.

Johann Roßkopf ist Zweiter Bürgermeister

Bei der Wahl zum Zweiten Bürgermeister schlugen Drexler und Dahlke Johann Roßkopf vor, der dieses Amt seit 2008 innehat und seit 1990 dem Gremium angehört. Drexler lobte die stets hervorragende Zusammenarbeit. Roßkopf stelle sich immer in den Dienst des Bürgers. Von den Räten bekam Roßkopf 17 Stimmen. Zwei Stadträte stimmten für Dietmar Dahlke, einer für Karl Strauß. Zudem gab es eine Enthaltung.

Dritter Bürgermeister bleibt Gottfried Hänsel. Er ist seit 30 Jahren Mitglied des Stadtrats. Hänsel bekam 20 Stimmen. Eine ging an Hans-Ludwig Held. Das Trio Drexler, Roßkopf, Hänsel habe sich „sehr gut bewährt“, merkte Held an.

Offizielle Verabschiedung ausgeschiedener Ratsmitglieder in Wemding

Hänsel ist zugleich „Senior“ des Gremiums. Er sagte, ihm seien die Anliegen der älteren Menschen in der Stadt besonders wichtig. Er wolle sich aber auch für die Kindergärten weiter einbringen.

Bereits am Donnerstag tagt der Wemdinger Rat wieder in der Stadthalle (Beginn 19 Uhr). Bei dieser Gelegenheit werden unter anderem die ausgeschiedenen Ratsmitglieder offiziell verabschiedet und die Referenten des Stadtrats bestimmt.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren