Newsticker

Putin: Weltweit erster Corona-Impfstoff in Russland zugelassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Die Sparkasse Neuburg-Rain muss deutlich sparen

Neuburg/Rain

15.06.2020

Die Sparkasse Neuburg-Rain muss deutlich sparen

Die Sparkasse Neuburg-Rain hat ein neues Aufsichtsgremium.
Bild: nr

Plus Konjunktureinbruch erwischt auch das Geldinstitut. Aber Personalstärke und Filialen bleiben ungefährdet. Im Verwaltungsrat gibt es zahlreiche neue Gesichter.

2019 konnte die Sparkasse Neuburg-Rain noch als gutes Wirtschaftsjahr mit rund drei Millionen Euro Gewinn abschließen. „Doch jetzt hat der konjunkturelle Einbruch auch unsere Sparkasse erwischt“, bedauert Neuburgs Oberbürgermeister Bernhard Gmehling. Kraft Amtes bleibt er Vorsitzender des Verwaltungsrates. Das Aufsichtsgremium wurde jetzt für die nächsten sechs Jahre neu aufgestellt.

Die Verbandsversammlung wählte die Neuburger Stadträte Alfred Hornung ( CSU) und Roland Harsch ( Freie Wähler) in den Verwaltungsrat. Als externes Mitglied schlagen die Grünen den Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Klaus Wolbert aus Bruck vor. Er muss noch von der Regierung von Oberbayern bestätigt werden, ebenso wie der Rainer Ricco Reischl (PWG). Die Aufsichtsbehörde verlangt eine angemessene „Sachkunde“ von den Mitgliedern. Als Stadtratsmitglied zieht Hans Hafner (Unabhängige Jungbürger) aus Rain in den Verwaltungsrat ein. Den stellvertretenden Vorsitz übernimmt der neue Rainer Bürgermeister Karl Rehm (55, PWG). Seine Stellvertreterin Claudia Marb (CSU) wird ebenso wie der 2. Neuburger Bürgermeister Hans Habermeyer (FW) erstmals Mitglied (ohne Stimmrecht).

Nach vielen Jahren ein größerer Wandel im Gremium

Damit vollzieht sich nach mehreren Perioden erstmals ein nennenswerter Wechsel in dem Kontrollgremium. Das einzige verbliebene „alte“ Mitglied ist der Neuburger Oberbürgermeister. Die neun Mitglieder sollen die wichtigsten Abläufe in der Sparkasse begleiten und letztlich auch überwachen. Die monatliche Aufwandsentschädigung habe sich nicht geändert und beträgt weiterhin rund 850 Euro plus 60 Euro für jede Sitzung. Die Vorsitzenden sind etwas höher eingestuft.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Komplett neu ist die Rainer Seite. Bisher hatte das Tandem mit dem ehemaligen Bürgermeister Gerhard Martin und seinem Stellvertreter Leo Meier dafür gesorgt, dass der kleinere Partner der 2005 geschlossenen Fusion auf Augenhöhe vertreten ist.

Anfang Juli werden die Aussichten für das "Corona"-Jahr vorgestellt

Mit zuletzt 1,2 Milliarden Euro Bilanzsumme und 148 Millionen neu ausgegebenen Krediten vor allem im boomenden Wohnungsbau sowie 15,8 Prozent Eigenkapitalquote vermag die Sparkasse Neuburg-Rain auch in schwieriger Zeit die heimische Wirtschaft noch zu fördern. An hohen Vermögenseinlagen ist sie weniger interessiert, weil sie selber 0,5 Prozent Negativzins bei der Europäischen Zentralbank bezahlen muss.

Der Personalstand von rund 220 Angestellten bleibe erhalten, auch die Filialen seien ungefährdet, so Oberbürgermeister Bernhard Gmehling. Am 7. Juli treffen sich die 17 Mitglieder der Verbandsversammlung und der Verwaltungsrat zur konstituierenden Sitzung. Die jüngste Bilanz werde vorgestellt und die Aussichten im Corona-Jahr 2020 erläutert.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren