Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donau-Ries-Kreis: Es kracht bei Zirgesheim: 896. Wildunfall in diesem Jahr im Landkreis

Donau-Ries-Kreis
23.09.2021

Es kracht bei Zirgesheim: 896. Wildunfall in diesem Jahr im Landkreis

Die Zahl der Wildunfälle im Landkreis Donau-Ries bewegt sich wieder auf einem rekordverdächtigen Niveau.
Foto: Wolfgang Widemann

Eine Frau fährt zwischen Zirgesheim und Altisheim in eine Gruppe Rehe. Die Zahl der Wildunfälle generell bewegt sich im Landkreis wieder auf hohem Niveau.

Die Zahl der Wildunfälle im Landkreis Donau-Ries bewegt sich wieder auf einem rekordverdächtigen Niveau. Wie die Polizei berichtet hat sich am Mittwochabend, bereits der 896. derartige Unfall in diesem Jahr ereignet.

Um 20 Uhr, befuhr eine 51-jährige Kaisheimerin mit ihrem Auto die Staatsstraße 2215 von Zirgesheim kommend in Richtung Altisheim. Direkt vor dem Pkw kreuzten in der Dunkelheit mehrere Rehe von links kommend die Fahrbahn. Die Frau konnte nicht mehr ausweichen und fuhr frontal in die Tiergruppe. Mindestens ein Reh wurde dabei erfasst und verendete auf der Stelle, so die Beamten.

Wildwechsel: Polizei rät zu höchster Wachsamkeit

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen im Frontbereich stark beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Er musste abgeschleppt werden. Zudem lief die komplette Kühlerflüssigkeit auf die Straße. Die Gesetzeshüter raten aufgrund zahlreicher Wildwechsel insbesondere in der Dämmerung und Dunkelheit zu höchster Wachsamkeit.

Die aktuell 896 Zusammenstöße zwischen Fahrzeugen und Tieren sind nochmals 20 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des zahlenmäßig bereits sehr hohen Vorjahres. 

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.