Newsticker
Scholz kündigt weitere Entlastungen für Bürger an
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Donau-Ries: Landkreis Donau-Ries organisiert die Impfungen neu

Donau-Ries
27.01.2021

Landkreis Donau-Ries organisiert die Impfungen neu

Am 28. Dezember 2020 wurden im Impfzentrum in Donauwörth die ersten 15 Bürger gegen das Coronavirus geimpft. Jetzt übernimmt das BRK die Leitung der Einrichtungen.
Foto: Barbara Wild

Plus Landrat Rößle reagiert auf Kritik an der internen Organisation. Ab 1. Februar übernimmt das BRK die Leitung der Impfzentren in Donauwörth und Nördlingen.

Ab dem 1. Februar wird die Organisation und der Betrieb der beiden Impfzentren in Donauwörth und Nördlingen vom BRK Nordschwaben übernommen. Zudem wird die Telefonhotline für einen Impftermin an einen externen Anbieter vergeben, der entsprechende Kapazitäten hat und lange Wartezeiten vermeiden kann. Die Durchwahl soll geschaltet werden, sobald die wöchentlich etwa 1000 an den Landkreis gelieferten Impfdosen nicht mehr für Bewohner von Seniorenheimen und medizinisches Fachpersonal benötigt werden. „Sobald wir in den Impfzentren den regulären Betrieb aufnehmen, wird es die Hotline geben“, sagt Landrat Stefan Rößle. Er hofft, das könne etwa Ende kommender Woche möglich sein. Dann könnten Bürger, die mit der Terminvergabe im Internet nicht zurecht kommen, sich per Telefon registrieren lassen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.