1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donau-Ries macht Zukunft

Veranstaltung

09.01.2020

Donau-Ries macht Zukunft

Im November starteten Peter Moitsch, Landrat Stefan Rößle und Entwicklungsminister Gerd Müller (von links) das Projekt „1000 Schulen für eine Welt“.
Bild: Sperling

Landkreis will nachhaltiger werden. Minister kommt

Der Landkreis Donau-Ries steht in vielen Bereichen gut da. Das gilt insbesondere auch für das Thema Nachhaltigkeit. Zahlreiche Indikatoren zeigen, dass der Landkreis sozial, ökonomisch und ökologisch auf einem guten Weg ist. So betragen im Landkreis Donau-Ries die CO2-Emissionen aus der Stromerzeugung pro Einwohner nur ein Fünftel des bundesdeutschen Durchschnitts.

Zudem hat auch der Landkreis Initiativen und Lösungen für mehr Nachhaltigkeit gestartet. Das zeigen beispielsweise angestoßene Projekte wie „1000 Schulen für unsere Welt“, die Förderung der Biodiversität „Unser Landkreis blüht auf“ und Maßnahmen zum Klimaschutz, wie das Projekt „100000 Bäume für den Landkreis Donau-Ries“.

Landrat Stefan Rößle möchte aber noch einen Schritt weitergehen und Nachhaltigkeit zum Leitziel der Landkreispolitik machen. „Nachhaltigkeit heißt für mich, sich auf einen ständigen Anpassungs- und Verbesserungsprozess einzulassen. Klimaschutz, demografischer Wandel, Ressourceneffizienz oder Biodiversität, die Liste der Herausforderungen auf dem Weg in eine sichere Zukunft ist lang“, so Landrat Stefan Rößle. Um sich der Aufgabe eines nachhaltigen politischen Handelns zu stellen, hat der Landkreis Donau-Ries diese weltweiten Entwicklungsziele auf sich selbst angewandt und überprüft, wo noch besonderer Handlungsbedarf besteht und wo der Landkreis bereits erfolgreich dasteht. Mit der Veranstaltung „Auftakt Nachhaltigkeit 2020 – Donau-Ries macht Zukunft“ am Montag, 27. Januar, von 13 Uhr bis 15 Uhr in der Wörnitzhalle Harburg lädt der Landkreis dazu ein, das bisher Erreichte und die 17 Handlungsziele zu bewerten und einen Blick in die Zukunft des Landkreises zu werfen.

Donau-Ries macht Zukunft

Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Gerd Müller, beleuchtet die Rolle Deutschlands für die globale Nachhaltigkeit. Zudem wird es Informationsstände zu den 17 Entwicklungszielen der Vereinten Nationen geben. (pm)

und die Anmeldung unter: www.donauries.bayern

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren