Newsticker
Explosionen auf der Krim: Munitionsdepot und Luftwaffen-Stützpunkt angegriffen
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Donauwörth: Der Schandfleck soll weg

Donauwörth
05.06.2014

Der Schandfleck soll weg

Ein Schild davor gesetzt, ein Zaun, Türen absperren. Und dann rotten die verlassenen Häuser vor sich hin – die Stadt Donauwörth will den maroden Wohnblocks in Bahnhofsnähe ab 2015 mit der Abrissbirne zu Leibe rücken.
Foto: Widemann (Archiv)

In der Nähe des Donauwörther Bahnhofs weichen die maroden Häuser einem modernen Areal aus Läden, Wohnungen und Dienstleistungsbetrieben.

Donauwörth  Ein Schandfleck in der Donauwörther Kernstadt soll in naher Zukunft zum modernen Stadtquartier werden. Nahe des Bahnhofs, zwischen Dillinger Straße auf Höhe Härpferpark und Bahnhofstraße sollen die leer stehenden und und zunehmend verfallenden Wohnblocks weichen und Platz für Neues bieten. Herzstück wird ein Einkaufszentrum mit großen Lebensmittelmarkt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.