Newsticker
SPD-Fraktion nominiert Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donauwörth: Frau vermisst: Suchaktion endet mit trauriger Nachricht

Donauwörth
12.10.2021

Frau vermisst: Suchaktion endet mit trauriger Nachricht

Eine groß angelegte Suchaktion fand am Montag und Dienstag in Donauwörth und Umgebung statt.
Foto: Wolfgang Widemann

In Donauwörth wurde seit Montag eine Patientin aus dem Bezirkskrankenhaus vermisst. Es fand eine große Suchaktion statt. Jetzt ist klar: die Frau ist tot.

In Donauwörth und Umgebung hat am Montag und Dienstag eine große Suchaktion stattgefunden. Vermisst wurde eine Frau, die aus dem Bezirkskrankenhaus verschwunden war.

Die Suche startete am Montagnachmittag. Kräfte der Polizei waren in der ganzen Stadt unterwegs, aber auch in deren Umfeld, so zum Beispiel im Naherholungsgebiet Riedlingen und im Waldgebiet am Maggenberg. Beamte mit Personenspürhunden liefen Wege ab, die Feuerwehr suchte bis nach Mitternacht in und um Zirgesheim sowie am Vormittag mit Booten auf der Donau bis nach Marxheim und der Wörnitz bis nach Felsheim, das Rote Kreuz setzte eine Drohne ein, auch die Suchhundestaffel der Rettungsorganisation war alarmiert.

Familie startet Aufruf über soziale Netzwerke

Zudem wendete sich die Familie der Vermissten mit einem Aufruf über soziale Netzwerke an die Menschen in der Region, sodass auch viele Privatpersonen nach der 70-Jährigen Ausschau hielten. Aufgrund des anhaltend schlechten Wetters war die Anforderung eines Hubschraubers nur äußerst eingeschränkt möglich, so die Polizei.

Im Laufe des Dienstagvormittags kam dann die traurige Nachricht. In einem Teich auf dem Gelände der Klinik wurde eine leblose Person deckt. Jede Rettung kam zu spät. Es stellte sich heraus, dass es sich um die Frau handelt. Ein Fremdverschulden schließt die Polizei nach derzeitigem Stand aus. (wwi)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.