Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt zum dritten Mal in Folge leicht und liegt bei 439,2
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Donauwörth: Wilde Verfolgungsjagd endet in Donauwörth - Sperrung am Rieder Tor

Donauwörth
25.11.2021

Wilde Verfolgungsjagd endet in Donauwörth - Sperrung am Rieder Tor

Die Polizei lieferte sich eine Verfolgungsjagd mit einem Fahrer eines Klein-Lkw. In Donauwörth nahmen sie den Flüchtigen fest.
Foto: Viktoria Gerg

Am Donnerstag lieferte sich der Fahrer eines Klein-Lkw mit der Polizei eine Verfolgungsjagd durch das nördliche Schwaben. In Donauwörth wurde er gestoppt.

Eine Verfolgungsjagd durch das nördliche Schwaben hat am Donnerstagvormittag die Polizei in Atem gehalten. Den Anfang nahm diese nach Informationen unserer Zeitung in Augsburg. Das gestohlene Fahrzeug war zur Fahndung ausgeschrieben, als eine Polizeistreife es erkannte und kontrollieren wollte. Der Fahrer des Klein-Lkw hielt allerdings nicht an und flüchtete im Verlauf des Vormittags vor mehreren Polizeistreifen. Er lieferte sich eine längere Verfolgungsjagd, die letztlich nach Donauwörth führte.

Verfolgungsjagd durch Donauwörth: Polizei sperrte rund um das Rieder Tor ab

Dort raste der Flüchtige angeblich mit bis zu 100 Stundenkilometern durch das Stadtgebiet, unter anderem auch durch die Reichsstraße. Am Rieder Tor war Schluss. Dort kam der Fahrer wegen der Absperrung im Torbogen nicht mehr weiter. Er stieg dort aus und flüchtete zu Fuß. Die Polizei konnte den Mann allerdings kurz darauf in der Donauwörther Fußgängerzone auf der Ried-Insel festnehmen. Zuvor soll es außerdem zu einem Zusammenstoß zwischen einem Polizeiauto und dem Klein-Lkw gekommen sein.

Ein 23-Jähriger klaut einen Kleintransporter und liefert sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Die endet im Rieder Tor in Donauwörth.
13 Bilder
Polizei beendet in Donauwörth eine Verfolgungsjagd - so lief der Einsatz
Foto: Martin Wiemann

Rund um das Fahrzeug am Rieder Tor sperrte die Polizei das Gebiet weiträumig ab, da anfangs noch nicht klar war, ob von der Ladung des Fahrzeugs Gefahr ausgeht. Mittlerweile wurde das Gebiet geräumt. Nach ersten Angaben der Polizei wurde der Klein-Lkw einer Baufirma aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen gestohlen. Die Ermittlungen laufen.

Polizei bittet nach Verfolgungsjagd um Zeugenhinweise

Die Polizei sucht nun Zeugen, die durch den Fahrer des Klein-Lkw gefährdet oder sogar geschädigt wurden. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Donauwörth unter der Telefonnummer 0906/706670.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.