1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Eine Feier, wie es sie in ganz Schwaben nicht gibt

Freisprechung

02.08.2011

Eine Feier, wie es sie in ganz Schwaben nicht gibt

Die Prüfungsbesten wurden bei der Freisprechungsfeier geehrt: Unser Bild zeigt (von links) Josef Stark, Erhard Weiß, Iris Morath, Wolfgang Haschner, Daniel Dantonello, Katharina Grillmeier, Sepp Meyer, Uli Großmann, Peter Schiele und Winfried Schiffelholz.
Bild: Foto: Bissinger

Frischgebackene Köche und Hotelfachleute feiern ihre bestandene Prüfung. Ordentliche Prüfungsleistungen der Auszubildenden im Landkreis

Donauwörth „Bei uns werden Träume wahr.“ Die Berufe in Gastronomie und Hotellerie seien Berufe mit Zukunft. Diese Überzeugung äußerte der Vorsitzende des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes im Donau-Ries, Josef Meyer, als 24 junge Menschen nach ihrer Ausbildung ihre Zeugnisse erhielten. Sie sind nun Kochgesellen sowie Fachkräfte im Hotel- und Gastgewerbe.

„Wir schaffen für unsere Gäste unvergessliche Momente und sorgen dafür, dass alle Sinne satt werden“, meinte Meyer. Es sei eine große Ehre, aber auch Verantwortung, „unseren Gästen Wünsche zu erfüllen“. Das mache die Ausbildung in der Gastronomie und Hotellerie so einmalig. Jedes Talent könne sich verwirklichen. Meyer verschwieg nicht die Nachteile, „aber spannende Berufe erfordern Flexibilität.“

Es sei ein besonderes Ereignis, so Meyer, wenn die jungen Menschen ihre Ausbildung erfolgreich beendeten. Deshalb werde innerhalb des Verbandes zusammen mit dem Club der Köche und der IHK jährlich die Zeugnis- und Facharbeiterbrief-Üb ergabe in einem feierlichen Rahmen begangen. „Das ist in dieser Form in ganz Schwaben einmalig“, pflichtete Jochen Deiring, Bezirksgeschäftsführer des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes (BHG), bei. Er sicherte den Junggesellen seine Unterstützung zu, falls sie sich einmal selbstständig machen wollten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In diesem Jahr fand die Veranstaltung im Gasthof „Zum Deutschmeister“ in der Donauwörther Parkstadt statt. „Kompetente Nachwuchskräfte kann es nie genug geben“, betonte Meyer. Ihm pflichtete Ulrich Großmann, der Vorsitzende des Clubs der Köche Donau-Ries, bei. Gleichzeitig rühmte er die guten Prüfungsleistungen und -ergebnisse in diesem Jahr. Es habe ihn beeindruckt, mit wie viel Ehrgeiz und Können die Prüfungen absolviert worden seien.

Meyer wie Großmann gratulierten den Handwerkern zum Erfolg und forderten sie auf, sich nicht auf dem Erreichten auszuruhen, sich weiterzubilden, den individuellen Weg zu suchen, „aber in jedem Fall der Branche treu zu bleiben“.

Vize-Landrat Peter Schiele sprach von einem Meilenstein, den die jungen Menschen, passierten. Sie würden von den Pflichten der Ausbildung frei gesprochen, ein neuer Lebensabschnitt beginne, damit aber auch weitere Herausforderungen. „Sie haben jetzt das Rüstzeug erhalten“, meinte Schiele. Er dankte den Ausbildungsbetrieben, aber auch den Eltern. Jetzt hätten es die Nachwuchskräfte selbst in der Hand, „auf dem gelegten Fundament aufzubauen“.

Seinen Stolz auf die guten Prüfungsergebnisse brachte Berufsschuldirektor Winfried Schiffelholz zum Ausdruck. Der Wind blase im Leben immer aus verschiedenen Richtungen, philosophierte Schiffelholz, „aber jeder hat es selbst in der Hand, die Segel richtig zu setzen“. Der Mensch sei vielen Einflüssen ausgesetzt, könne sich aber durch geschicktes Verhalten schlechten Strömungen entgegenwirken.

Träume leben

„Die Träume zu leben oder das Leben zu Träumen“ – diese Alternativen nannte Wolfgang Haschner. Die IHK-Regionalgeschäftsführer ermunterten die Gesellen, sich fortzubilden. Den drei Prüfungsbesten stellte er eine Begabtenförderung der Industrie- und Handelskammer in Aussicht. Danach feierten die ehemaligen Azubis zu musikalischer Unterhaltung und leckeren Köstlichkeiten vom Buffet mit Lehrern, Ausbildern, Eltern und Freunden nicht nur ihre bestandene Abschlussprüfung, sondern auch den Schritt in einen für sie ganz neuen Lebensabschnitt. Höhepunkt war natürlich die Überreichung der Prüfungszeugnisse. (bih)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Donau_Polizei.jpg
Rain

18-Jährige weicht Katze aus: Auto kracht gegen Baum

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden