Feuerwehr

08.05.2019

Elf neue Truppführer

Die Rettung einer Person über eine Steckleiter gehörte zu den Aufgaben, welche die angehenden Truppführer in Kaisheim zu bewältigen hatten.
Bild: Wolfgang Bittmann

Erfolgreiche Ausbildung im Bereich der Marktgemeinde Kaisheim

Nach langer und intensiver Ausbildung haben elf Mitglieder der Feuerwehren des Marktes Kaisheim die seit knapp zwei Jahren laufende „Modulare Truppausbildung“ (MTA) abgeschlossen. Vier Frauen und sieben Männer legten erfolgreich die Prüfung ab. Dies geschah am Feuerwehrgerätehaus in Kaisheim. Die Teilnehmer besitzen nun die Qualifikation „Truppführer“. Ihre Aufgabe ist es, für die kleinste taktische Einheit innerhalb der Feuerwehr, den Trupp, die Verantwortung zu übernehmen und diesen zu führen.

Nach der bestandenen Zwischenprüfung am Ende des Basismoduls, galt es für die Teilnehmer im zweiten Schritt, das Übungs- und Ausbildungsmodul den eigenen Feuerwehren zu durchlaufen. Hierbei mussten die Teilnehmer ihre geleisteten Ausbildungsstunden in einem Nachweisheft protokollieren und von den Ausbildern beziehungsweise den Kommandanten abzeichnen lassen. Bei der Abschlussprüfung mussten die Absolventen ihr Wissen sowohl theoretisch als auch praktisch unter Beweis stellen. Bei der schriftlichen Prüfung mussten 15 Fragen zu Einsatzgrundsätzen, Vorgehensweisen und Grundwissen beantwortet werden.

Beim umfangreichen praktischen Prüfungsteil war in unterschiedlichen Einsatzszenarien das Können der Prüflinge gefragt. Dazu gehörten der Löschgruppenaufbau mit gesteigerten Schwierigkeitsgraden und verschiedene Trupp-Übungen. Dabei ging es unter anderem um den sicheren Umgang mit einer Steckleiter, die Menschenrettung mit dieser, sowie die Betreuung von verletzten Personen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Die Prüfung nahmen Kreisausbilder Timo Gayr, Kreisbrandmeister Alexander Bock und Roland Schmid, Kommandant der Stützpunktfeuerwehr Kaisheim, ab. Unterstützt wurde das Prüferteam durch stellvertretenden Kommandanten Harald Häckel und den Sulzdorfer Kommandanten Martin Hosp, die als Gruppenführer und Maschinist fungierten.

Die neuen Truppführer erhielten nach vier anstrengenden Stunden aus den Händen von Bürgermeister Martin Scharr, Kreisbrandmeister Bock und Lehrgangsleiter Gayr ihre Zeugnisse ausgehändigt. Timo Gayr zeigte sich mit dem Prüfungsverlauf und dem Abschneiden in der Prüfung sehr zufrieden. Scharr hob das ehrenamtliche Engagement lobend hervor. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren