Newsticker
Bundesregierung stuft mehr als 20 Länder als Hochrisikogebiete ein
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Fahrt unter Drogeneinfluss

Donauwörth

19.12.2020

Fahrt unter Drogeneinfluss

Ein Autofahrer zeigt sich in Donauwörth bei einer Blutentnahme sehr unkooperativ
Bild: dpa (Symbol)

Bei einem jungen Autofahrer werden drogentypische Anzeichen festgestellt. Bei der anschließenden Untersuchung leistet er erheblichen Widerstand

In Donauwörth ist am Freitagmittag gegen 13 Uhr ein 21-Jähriger einer Verkehrskontrolle unterzogen worden. Da die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen feststellten, wurde der Mann für einen Urintest zur Dienststelle gebracht. Da er sich den Angaben zufolge unkooperativ zeigte, sollte schließlich eine Blutentnahme durchgeführt werden.

Nach dem Eintreffen der Ärztin soll ihm nochmals das freiwillige Mitwirken bei der Blutentnahme angeboten worden sein. Bei der Durchführung habe er jedoch erheblichen Widerstand geleistet und musste durch mehrere Beamte am Boden fixiert werden. Während der Blutentnahme habe er die eingesetzten Beamten, sowie die Ärztin beleidigt.

Den Donauwörther erwartet nun eine Anzeige wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung. Zudem erhält er eine Anzeige wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss sowie eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz, da er sich weigerte, den Mund-Nasen-Schutz zu tragen. (dz)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren