Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Feuerstelle im Wald sorgt für Aufregung

Rain-Etting

09.02.2018

Feuerstelle im Wald sorgt für Aufregung

Die Feuerwehr rückte am frühen Donnerstagabend zu einem vermeintlichen Waldbrand bei Etting aus.
Bild: Wolfgang Widemann (Symbolbild)

Ein vermeintlicher Brand im Wald bei Etting löst einen Feuerwehreinsatz aus. Warum ein Mann nun Ärger bekommt.

Ein Feuer im Wald bei Etting hat am frühen Donnerstagabend für einen Einsatz von Feuerwehr und Polizei gesorgt. Eine junge Frau sah kurz nach 18.30 Uhr, dass im Forst zwischen Etting und Haselbach Flammen hochschlugen. Die 24-Jährige verständigte die Polizei.

Der Feuerschein waren nach Angaben der Inspektion aus einiger Entfernung deutlich zu sehen und konnte von den Beamten schnell lokalisiert werden. Allerdings gestaltete sich aufgrund der Witterung und des Fehlens von Wegen die Anfahrt schwierig. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Rain, Etting und Gempfing, Kreisbrandinspektor und Kreisbrandmeister – insgesamt über 50 Kräfte – sowie ein Rettungswagen rückten an. Auch die Feuerwehrleute konnten den Brandort nur zu Fuß erreichen. Als dies gelungen war, gab es aber rasch Entwarnung. Es handelte sich „nur“ um eine etwa vier mal fünf Meter große Feuerstelle, an der Holz verbrannt wurde.

Dafür verantwortlich war laut Polizei ein 65-Jähriger. Der war freilich nicht mehr im Wald. Er hatte das Feuer unbeaufsichtigt gelassen – und befand sich auf einer Faschingsfeier. Nun muss der Mann mit einer Geldbuße rechnen. Eine Feuerstelle im Forst müsse immer beaufsichtigt sein, merkt die Polizei dazu an. Wer dagegen verstoße, begehe eine Ordnungswidrigkeit. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren