1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Frau von Männern überfallen - Polizei hat nähere Erkenntnisse

Donauwörth

10.11.2015

Frau von Männern überfallen - Polizei hat nähere Erkenntnisse

Eine Frau wurde in Donauwörth nachts von unbekannten Männern überfallen. Die Polizei bittet weiter um Zeugenhinweise. Symbolbild
Bild: Julian Leitenstorfer

Eine Frau ist Nachts in Donauwörth von unbekannten Männern überfallen worden. Die Polizei hat inzwischen weitere Erkenntnisse über den Angriff, den die 40-Jährige abwehren konnte.

Die Polizei hat noch keine heiße Spur von den Männern, die in der Nacht auf Sonntag in der Promenade in Donauwörth eine Frau überfallen haben. Die Kripo Dillingen geht inzwischen davon aus, dass zwei groß gewachsene Männer die 40-Jährige im Bereich des Kinderspielplatzes attackierten. Ein dritter Unbekannter hat sich offenbar im Hintergrund gehalten.

Die Beamten haben nochmals mit dem Opfer geredet, das die Attacke körperlich unversehrt überstanden hat. Die Fahndung konzentriert sich auf schätzungsweise 40 bis 45 Jahre alte Männer mit relativ dunkler Haut. Sie stammen möglicherweise aus dem vorderasiatisch-arabischen Raum. Schwarzafrikaner seien es jedenfalls nicht, heißt es aus Ermittlerkreisen.

Ein Täter griff die Frau von vorne, der andere von hinten an

Zwei der Gesuchten griffen die Frau zwischen 1 und 2 Uhr nachts unvermittelt an – einer von vorne, der andere von hinten. Sie versuchten, die Donauwörtherin festzuhalten, und rissen an ihrer Jacke und Bluse. Der Mann, der vor der Frau stand, dürfte etwa 1,90 Meter groß sein. Er trug ein dunkles Shirt mit einer Kapuze über dem Kopf. Er sprach bei der Attacke nicht. Der Täter hinter dem Opfer unterhielt sich offenbar in einer fremden Sprache kurz mit einer dritten Person, die etwas abseits stand.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die 40-Jährige wehrte sich durch Schlagen und Schreien. Die Angreifer ließen von ihr ab und liefen weg. Brauchbare Hinweise gingen bei der Kripo bislang nicht ein. Die Ermittler bitten deshalb nochmals mögliche Zeugen, die in jener Nacht im Bereich der Parkanlage etwas Verdächtiges gesehen oder gehört haben, sich zu melden. Telefon: 09071/56-0.

Das Opfer verlor bei dem Handgemenge seine Armbanduhr mit silberfarbenem Gliederband. Wer die Uhr gefunden hat, soll sie bei der Polizei abgeben.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

11.11.2015

(edit/themenfremd/NUB 7.2)

Permalink
11.11.2015

Was hat dieser Fall mit dem von Ihnen geschilderten zu tun? Wenn Sie schon alte Meldungen irgendwo abschreiben, dann machen Sie dies bitte auch kenntlich.

Die AA hat von dem Vorfall schon am 23. Oktober berichtet.

Neben Ihrem Stillschweigen sollten Sie auch die Finger von der Tastatur nehmen!

Permalink
11.11.2015

Wzew ! Mehr ist dazu nicht zu sagen !

Permalink
11.11.2015

Das ist aber nicht viel! Klären Sie einen Unwissenden bitte auf, was "Wzew" bedeutet.

Permalink
12.11.2015

"Was zu erwarten war".

70-80% junge Männer - wohin mit den Hormonen ?

Permalink
12.11.2015

Haben Sie denn so große Probleme, dass Sie nicht mal in der Lage sind, ihre Meinung offen zu äußern? Sprechen Sie doch einfach aus, was Sie so bedrückt und woher Sie Ihre Erkenntnisse nehmen.

Permalink
12.11.2015

Ich habe keine Probleme ! Das einzige Problem, das es zur Zeit gibt, ist die Tatsache, dass man eben seine Meinung nicht offen äußern darf. Oft wird ein Beitrag zensiert oder ganz gestrichen.

Mich bedrückt eigentlich schon lange, dass die politisch Verantwortlichen die Gefahren, die sicher auf uns zukommen werden, verharmlosen oder unter den Teppich kehren.

Wenn ich Ihnen meine Erkenntnisse zum Thema "Hormone" junger Asylbewerber berichten würde, wären Sie sehr erstaunt, denn ich habe sie duzendfach erlebt, zum Nachteil meiner Firma und meiner Kunden. (Wenn es Sie erreichen würde-siehe Teil 1 dieses Beitrages). Aber Sie können sicher sein, dass uns alle dieses Thema bald einholen wird.

.Schlechte Unterkunft

.nichts zu tun

.unzufrieden mit der Situation

.jung und agil

.Reize auf allen Strassen und Plakate

Machen Sie sich selbst, wenn Sie objektiv an dieses Thema herangehen können, Ihren Reim auf diese Punkte. Aber es ist zu befürchten, dass Sie dazu nicht in der Lage sind oder sein wollen.

Permalink
12.11.2015

Ihre Meinung scheint oft den Regeln zu widersprechen. Machen Sie sich doch mal Gedanken, warum dies so oft zutrifft.

Ihre Argumente sind doch völlig normal, aber Sie vergessen dabei, dass wir alle gefordert sind, die bestmögliche Integration der Flüchtlinge zu erreichen.

Wenn Sie und viele andere sich allerdings stets dagegen stellen, kann es durchaus sein, dass wir die Integration der Flüchtlinge nicht schaffen. In einer Zeit der stetigen Globalisierung werden wir und insbesondere unsere Kinder dann als Versager in die Geschichte eingehen.


-------------------------------------------------------------


Hinweis der Moderation an

Günter Z. und Richard M.

Bitte beenden Sie diese themenfremde Diskussion nun. Weitere themenfremde Beiträge werden nicht mehr zugelassen und editiert.

Permalink
12.11.2015

(themenfremd/edit)

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren