Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Handwerk: Ein Handwerk, das Tradition und Moderne vereint

Handwerk
25.09.2019

Ein Handwerk, das Tradition und Moderne vereint

Die Prüfungsbesten wurden bei der Freisprechungsfeier der Innungen Donau-Ries und Dillingen geehrt: (von links) stellvertretender Kreishandwerksmeister Joachim Sigg, Innungsobermeister Donau-Ries Franz Motz, Michael Kehl, Christoph Fieger, Johannes Stichauer, Innungsobermeister Dillingen Alexander Gumpp und Lehrlingswart Günter Enßlin.
Foto: Daniel Weigl

In Wemding werden 26 Auszubildende der Zimmerer-Innungen Donau-Ries und Dillingen freigesprochen.

In kaum einem Handwerksberuf wird Tradition so groß geschrieben wie bei den Zimmerern. Dies bekam man bei der gemeinsamen Freisprechungsfeier der Zimmerer-Innungen Donau-Ries und Dillingen nicht nur zu hören, sondern auch zu sehen. Keine schicken Anzüge, sondern die traditionelle schwarze Arbeitskluft bestimmte das Bild in der Wemdinger Wallfahrtsgaststätte. Es sei „ehrenhaft, diese Kluft tragen zu dürfen“, sagte der stellvertretende Kreishandwerksmeister Joachim Sigg, der insgesamt 26 Zimmermänner freisprechen durfte. 21 aus dem Landkreis Donau-Ries und fünf aus dem Landkreis Dillingen. Für besondere Leistungen wurden Johannes Stichauer (Zimmerei Ludwig Schmid Tapfheim), Christoph Fieger (Zimmerei Stark Auhausen), sowie Michael Kehl (Zimmerei Gumpp & Maier Binswangen) als Jahrgangsbeste ausgezeichnet. „Sie haben die erste Hürde gemeistert, die Ihnen auch wirtschaftlich alle Türen öffnet“, unterstrich Sigg die Attraktivität des Berufes. In die gleiche Kerbe schlug auch Alexander Habla, Hauptgeschäftsführer des Landesinnungsverbandes des Bayerischen Zimmerer-Handwerks.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.