Newsticker
Erstmals seit über acht Monaten weniger als 1000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Harburg: Harburger Märchenweg wurde Ziel von Vandalismus

Harburg
03.05.2021

Harburger Märchenweg wurde Ziel von Vandalismus

Unbekannte beschädigten verschiedene Figuren auf dem Märchenweg.
Foto: Gabriele Steger

Plus Kurz nach der Wiedereröffnung des Märchenwegs in Harburg wurden erneut Figuren und andere Gegenstände beschädigt. Polizei nimmt Ermittlungen auf.

Kaum hatte der Märchenweg rund um das Schloss Harburg am 1. Mai eröffnet, war es mit der Pracht auch schon wieder vorbei: Bisher unbekannte Täter beschädigten sowohl auf dem Märchenweg, als auch im neuen Märchenwald mehrere Figuren und Gegenstände. Das Schneewittchenhaus wurde umgeworfen, sodass die Treppe abbrach. Die Initiatorin des Projekts, Gabriele Steger, geht davon aus, dass die Täter mit „brachialer Gewalt“ vorgegangen sein müssen: „Zur Eröffnung haben fünf bis sechs Männer das Haus tragen müssen, weil es so schwer ist.“ Sie ist davon überzeugt, dass auch das Haus weggetragen werden sollte, die Täter allerdings das Gewicht unterschätzten und es dann wohl umgefallen ist. Auch der Bart eines Zwerges wurde abgerissen. Nach Aussage von Gabi Steger sind die Schäden teilweise schwer zu reparieren. Einem Zwerg wurde zudem der Kopf eingeschlagen. Harmlos dagegen scheint, dass das Tischlein deck dich Richtung Spielplatz getragen wurde und die Zwerge aus ihrem Bergwerk entwendet und anschließend auf dem Gelände verteilt wurden.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.