Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Kalb entlaufen: Verkehr auf B16 wird gebremst

Rain/Niederschönenfeld

29.10.2017

Kalb entlaufen: Verkehr auf B16 wird gebremst

Ein Kalb ist in Niederschönenfeld ausgerissen. Es trieb sich zwischenzeitlich an der B16 bei Rain herum.
Bild: Matthias Hennig (Symbolbild)

Ein Rindvieh beschäftigt im Bereich Rain/Niederschönenfeld die Polizei und die Feuerwehr. Von dem Tier fehlt derzeit jede Spur.

Rain Ein entlaufenes Rindvieh sorgt seit Samstag im Raum Niederschönenfeld/Rain für Aufregung. Polizei, Feuerwehr und Landwirt suchten vergeblich nach dem Kalb. Dieses ist inzwischen spurlos verschwunden. Deshalb müssen Verkehrsteilnehmer auf der B16 bei Rain ihren Fuß vom Gas nehmen.

Nach Angaben der Polizei ging erstmals am Samstag gegen 11.45 Uhr eine Mitteilung ein, dass sich das Tier auf der B16 auf Höhe der Firma Südzucker aufhält. „Das Jungtier war einem Landwirt aus Niederschönenfeld abgehauen und genoss seine Freizeit auf der Bundesstraße“, merkt dazu die Inspektion Rain an.

Das Kalb ergriff sogleich die Flucht. Die Freiwillige Feuerwehr Rain rückte mit 20 Kräften an und durchsuchte bis in die Nacht hinein und nochmals am Sonntagvormittag mit dem Bauern den Bereich entlang der Straße sowie das Südzucker-Gelände – ohne Erfolg. „Wir haben derzeit keinerlei Anhaltspunkte, wo sich das Tier aufhält“, teilt die Polizei mit.

Um die Gefahr eines Verkehrsunfalls mit dem Kalb zu minimieren, wurde auf der Bundesstraße vorübergehend ein Tempolimit eingerichtet. Momentan werde nach dem Tier nicht mehr gezielt gesucht, so die Polizei. (wwi/dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren