Newsticker
Streit über Corona-Impfstoff: EU-Krisentreffen mit Astrazeneca findet nun doch statt
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Kartenspiele vermitteln Bildung

28.07.2020

Kartenspiele vermitteln Bildung

Professor Joachim Grzega mit den beiden von ihm kreierten Kartenspielen, die es bei der Vhs gibt.
Bild: Grzega

Vhs-Projektleiter kreiert „WoPaFi“

Kartenspielen ist seit eh und je eine beliebte Freizeitgestaltung. Für die, welche Bildung spielerisch erleben wollen, hat Professor Joachim Grzega, Leiter des InES-Projekts an der Volkshochschule Donauwörth, jetzt verschiedene Möglichkeiten erstellt – und zwei Kartenspiele kreiert. Deren Titel klingen zwar etwas „schräg“, aber hinter WoPaFi und FIM verbergen sich interessante Unterhaltungsmöglichkeiten. Beide Spiele sind ab sofort an der Rezeption in der Geschäftsstelle der Vhs Donauwörth erhältlich (4,95 Euro).

Im Spiel der „Wort-Paar-Finder“ (WoPaFi) geht es darum, zu zwei gezogenen Begriffen ein Wortpaar zu suchen, das bestimmte Eigenschaften verwirklicht (zum Beispiel ein Wortpaar mit gleichem Anfangsbuchstaben oder ein sich reimendes Wortpaar). Das Spiel eignet sich nicht nur für das Spiel mit der Muttersprache, sondern auch zum Fremdsprachentraining ab gutem B1-Niveau.

Im Spiel „Friedensstifter in Memoriam“ (FIM) zieht man jeweils zwei Karten mit friedensstiftenden Personen. Hier soll man sich dann an eine gemeinsame Eigenschaft, Leistung, Aktivität oder Vorgehensweise der Personen erinnern oder diese kennenlernen.

Joachim Grzega regt dazu an, bei den Spielen nicht nur gegeneinander zu spielen, sondern gemeinsam nach Lösungen zu suchen und dabei zu beobachten, wie viel effektiver und effizienter Kooperation im Vergleich zur Konkurrenz sein kann. Er hofft außerdem, dass beim Blick auf die Friedensstifter der eine oder die andere selbst noch etwas für die eigene Denk- und Verhaltensweise mitnehmen kann…

Übrigens: Man kann um das Donauwörther FBE/Vhs-Gebäude herum die Antworten zum Quiz „Sprachen und Kulturen Europas“ suchen. Das Outdoor-Quiz funktioniert ähnlich einer Schnitzeljagd. Es gibt Aufgaben sowie kulturgeschichtliche Kurzerklärungen. Das Spiel ist ab 14 Jahren geeignet. Die Aufgaben in deutscher und englischer Version inklusive einem Vhs-Stift gibt es für drei Euro an der Vhs-Rezeption zu den üblichen Öffnungszeiten. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren