Newsticker
Vizekanzler Scholz rechnet mit Lockdown-Verlängerung um zwei Wochen
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Kartfahrer mit 2,7 Promille und ohne Führerschein bei Wemding unterwegs

Wemding/Polsingen

26.08.2020

Kartfahrer mit 2,7 Promille und ohne Führerschein bei Wemding unterwegs

Die Polizei Donauwörth hat einen Fahrer eines Gelände-Kart gestoppt. Er war nahezu im Vollrausch.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Die Polizei Donauwörth hat einen Kartfahrer bei Wemding aufgegriffen. Wieder war der Polsinger ohne Führerschein aber nahezu volltrunken am Steuer gesessen.

Zum zweiten Mal hat die Polizei Donauwörth einen Mann aus Polsingen erwischt, der ohne Führerschein dafür aber mit ordentlich Alkohol im Blut mit einem geländegängigen Kart unterwegs war.

Zuletzt fiel er am Mittwochabend gegen 21 Uhr auf dem Polsinger Weg in Wemding auf. Wieder war er mit einer Art Mini-Jeep eines chinesischen Herstellers unterwegs, das bis zu 100 Stundenkilometern schnell wird. Normalerweise nutzt man diese Flitzer für Runden auf einem speziellen Corso, doch der 45-Jährige hat es landwirtschaftliche Zugmaschine zugelassen.

Polsinger wird gestoppt: 2,7 Promille im Blut

In Polsingen wurde der Mann schließlich gestoppt und bei ihm sofort eine Fahne bemerkt. Ein Atemalkoholtest vor Ort bestätigte den Verdacht der Beamten und ergab einen Wert von knapp 2,7 Promille. Der uneinsichtige Mann, der schon wegen einer ähnlichen Fahrt Anfang August mit einem geländegängigen Buggy und gefälschtem Führerschein eine Anzeige am Hals hat, musste erneut mit auf die Wache.

Dort wurde eine Bluttest gemacht, um den exakten Alkoholwert zu bestimmen und eine gerichtsverwertbare Analyse zu erstellen. Zudem wurde gegen den 45-Jährigen eine Anzeige wegen des Verdachts auf Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis gestellt. Den Führerschein konnten die Beamten nicht sicherstellen, da der Mann nach wie vor keinen besitzt. (dz)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren