Newsticker
Kanzlerin Merkel stellt sich hinter Armin Laschets Vorstoß für einen "Brücken-Lockdown"
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Männer beschädigen Falle von Jäger nahe Flotzheim

Monheim-Flotzheim

08.02.2021

Männer beschädigen Falle von Jäger nahe Flotzheim

Eine Lebendfalle haben zwei Männer nahe Flotzheim demoliert.
Foto: Peter Bauer (Symbolbild)

Zwei Männer haben eine sogenannte Lebendfalle nahe Flotzheim demoliert. Was das Motiv war und was die Konsequenzen sind.

Zwei vermeintliche Tierschützer haben nahe Flotzheim eine Wildtierfalle beschädigt, die ein Jäger in der Landschaft aufgestellt hatte. Ein Zeuge stellte am Sonntagvormittag südlich des Dorfs fest, dass die Lebendfalle für Raubsäugetiere demoliert worden war. In unmittelbarer Nähe befanden sich zwei Männer, die sich sofort von der Falle entfernten, als sich der Zeuge näherte. Als dieser das Duo ansprach, gaben die beiden zu, für die Beschädigung verantwortlich zu sein. Die Männer liefen davon.

Polizei: Falle ist jagdrechtlich zulässig

Der Zeuge verständigte die Polizei. Die machte die 64- und 58-Jährigen, die aus einer Nachbarkommune stammen, am Ortsrand von Flotzheim ausfindig. Auch gegenüber den Gesetzeshütern räumten die Männer ein, die aus Betonelementen und Metallstreben bestehende Falle demoliert zu haben. Grund: Sie seien der Meinung gewesen, dass diese so nicht aufgestellt und betrieben werden dürfe. Der Polizei zufolge ist die Falle aber jagdrechtlich zulässig.

Gegen die beiden Männer wurde eine Strafanzeige wegen Verdachts auf vorsätzliche Sachbeschädigung sowie Verstößen gegen das Bayerische Jagdgesetz aufgenommen. Der geschätzte Schaden an der Lebendfalle, an der diverse Metallelemente stark verbogen wurden, beläuft sich auf mehrere hundert Euro. (dz)

Lesen Sie auch:

Die Diskussion ist geschlossen.

08.02.2021

Nun da greift man lieber zur Selbstjustiz, ohne sachlichen und rechtlichen Hintergrund, zerstört man Eigentum! Ein einfacher Anruf bei der Polizei oder bei der Jagt Behörde im Landratsamt hätte genügt um das ganze aufzuklären, und um die Rechtmäßigkeit abzuklären. Ich hoff die zwei kriegen eine schöne hohe Geldstrafe, für Ihre Dummheit. Der Jäger wird sich schon was gedacht haben wenn er eine Lebendfalle einsetzt, um ein Tier lebendig zu fangen. Meist wird sowas zur Umsiedlung gemacht, um ein Tier !!!! Nicht Töten !!!! zu müssen. Dann muss man das Fallenjagen des Jägers sogar als sehr Positiv ansehen.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren