1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Maskierter mit Waffe unterwegs?

Mertingen

12.10.2019

Maskierter mit Waffe unterwegs?

In Mertingen war am Freitag ein größeres Polizeiaufgebot im Einsatz.
Bild: Wolfgang Widemann (Symbolbild)

Kinder erzählen in Mertingen von einem angeblichen Vorfall. Großeinsatz der Polizei verläuft aber ergebnislos.

Ein angeblicher Vorfall mit einem bewaffneten Mann hat am Freitagabend in Mertingen für große Aufregung gesorgt. Kinder, die im Freien gespielt hatten, erzählten ihren Eltern, dass ein Maskierter mehrere Schüsse abgegeben habe. Daraufhin rückte ein großes Aufgebot der Polizei an.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Wie die Inspektion Rain mitteilt, lief der Einsatz gegen 18.50 Uhr an. Die Kinder hatten berichtet, dass sie im Bereich der Lilienstraße beziehungsweise am westlichen Ufer der Schmutter auf den Mann getroffen seien. Der habe sie angesprochen und – als sie geflohen seien – aus einem Gewehr mehrere Schüsse in die Luft abgegeben.

Die besorgten Eltern informierten die Polizei. Die rückte mit umfangreichen Kräften an, die unter anderem aus Augsburg kamen. Die Beamten sperrten den vermeintlichen Tatort weiträumig ab und suchten in der Umgebung nach dem Unbekannten – ohne Erfolg. Zudem setzte die Polizei einen Sprengstoffspürhund ein, um Patronenhülsen zu finden. Euch dies brachte kein Ergebnis. Gegen 21 Uhr wurde der Einsatz beendet. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren