Newsticker

ÖBB stellt fast alle Nachtzüge von Österreich und der Schweiz nach Deutschland ein
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Mehr Personal für die Pflege

Gewerkschaft

27.05.2015

Mehr Personal für die Pflege

Am „Internationalen Tag der Pflegenden“ rief Verdi die Beschäftigten an Krankenhäusern und Altenpflegeeinrichtungen zu einem Aktionstag auf.
Bild: gkU

Laut Verdi ist die Situation mehr als nur besorgniserregend

Anlässlich des „Internationalen Tags der Pflegenden“ hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten an Krankenhäusern und Altenpflegeeinrichtungen zu einem bundesweiten Aktionstag aufgerufen. Daran beteiligte sich auch Personal aus der Donau-Ries-Klinik in Donauwörth. Die Gewerkschaft fordert bundesweit verbindliche Personalschlüssel in Krankenhäusern und Altenpflegeeinrichtungen.

Es fehlen 162000 Stellen

Nach einer Erhebung von Verdi fehlen in den deutschen Krankenhäusern rund 162000 Vollzeitstellen, um eine gute Versorgung der Patienten und gute Arbeitsbedingungen der Beschäftigten sicherzustellen. Allein in der Pflege wurde ein Fehlbedarf von etwa 70000 Stellen ermittelt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Um eine Trendwende zu mehr Personal zu erreichen, sei eine gesetzliche Personalbemessung notwendig. Wer andere gesund pflegen soll, der darf nicht durch seine Arbeit krank werden, so die Gewerkschaft. Die angebotenen 660 Millionen, verteilt auf die Jahre 2016 bis 2018, seien nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Dramatische Lage in Kliniken

Umgerechnet für die drei Kliniken des gKU (gemeinsames Kommunalunternehmen Donau-Ries Kliniken und Seniorenheime) ergebe dies eine Planstelle pro Jahr, stellen die Personalräte Bruno Schönherr und Wolfgang Ullrich fest. Darum fordern sie von der Bundesregierung endlich Taten. Die dramatische Situation dürfe nicht länger ignoriert werden. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren