Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Sie bringen es zusammen auf 180 Dienstjahre

Jubiläum

29.12.2020

Sie bringen es zusammen auf 180 Dienstjahre

Ehrung der Dienstjubilare: (von links) Karin Merkle, Sabine Reichardt, Stefan Rößle, Bettina Schiele, Alexander Im, Heidrun Baur und Margit Wolfinger.
Bild: Kapfer

Sechs Mitarbeiter im Landratsamt Donau-Ries werden geehrt

Seit 40 beziehungsweise seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst beschäftigt sind sechs Mitarbeiter des Landratsamts Donau-Ries. Sie bringen es zusammen auf 180 Dienstjahre. Dafür wurden sie nun von Landrat Stefan Rößle geehrt. Der sagte zu den Jubilaren: „Sie beweisen bereits seit Jahrzehnten, dass Sie zum Wohle unseres Landkreises täglich anpacken.“ In Zeiten des Fachkräftemangels sei dies eher eine Seltenheit, die für das Landratsamt als guten Arbeitgeber spreche.

Heidrun Baur (40 Jahre im Dienst) ist nach der Ausbildung und zwei Jahren bei der Regierung von Schwaben in Augsburg seit 1984 wieder in Donauwörth – erst in der Kämmerei, seit 2017 in der Stabstelle Rechtsamt. Hier leitet sie seit August 2018 die Vergabestelle. Seit 40 Jahren ist Alexander Im beim Landkreis beschäftigt. Er begann 1980 seine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten und startete seine berufliche Laufbahn als Sachbearbeiter des Kreisjugendamts. 2005 wurde er an das Bürgerbüro der Dienststelle Nördlingen versetzt, bevor er 2007 zum Personalratsvorsitzenden des Landratsamts Donau-Ries gewählt wurde.

Karin Merkle studierte Sozialwesen in Eichstätt und begann 1993 als Sozialpädagogin im Kreisjugendamt zu arbeiten. Seit 2008 ist sie im Bereich familienunterstützende Dienste, Jugendarbeit und sonstige Aufgaben tätig.

Auch Sabine Reichardt ist seit 25 Jahren für den Landkreis im Dienst. Nach der Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten im Jahr 1992 begann sie 1995 im Sachgebiet Kultur, Schule und Sport, das heute Team ÖPNV, Schülerbeförderung heißt.

Als Regierungsassistentenanwärterin fing Bettina Schiele beim Amt für Versorgung und Familienbeförderung in Augsburg an, war bei der Behörde weiter tätig, ehe sie 2002 ans Landratsamt Donau-Ries wechselte und dort in der Infostelle arbeitete. 2003 wurde sie in den Sitzungsdienst versetzt. Seit 2005 ist sie im Fachbereich Sozialwesen tätig.

Margit Wolfinger begann 1995 in der Kfz-Zulassungsbehörde im Landratsamt, wechselte 2015 ins Hauptamt und 2019 zurück in die Zulassungsbehörde. (pm)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren