Newsticker

Deutscher Ethikrat lehnt Corona-Immunitätsnachweis ab
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Stadtladen in Donauwörth: Aber bitte mit Rutsche

Stadtladen in Donauwörth: Aber bitte mit Rutsche

Stadtladen in Donauwörth: Aber bitte mit Rutsche
Glosse Von Clarissa Ramminger
09.09.2020

Schuhhaus Braun schließt, der Stadtladen zieht ein. Tausende Kinder in dem Schuhladen gerutscht, während die Eltern eingekauft haben.

Und wieder schließt ein traditionsreicher Familienbetrieb seine Türen. Aber wie heißt es so schön: „Wo sich eine Türe schließt, öffnet sich eine andere“. So wird aus dem Schuhhaus Braun in der Reichsstraße der neue Donauwörther Stadtladen. Auch ich gehöre zu den Donauwörthern, die insgeheim wenigstens auf den Erhalt der hölzernen Kultrutsche hoffen.

Denn ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich als Kind, während des Schuhkaufs, dort runtergesaust bin und dann Jahre später natürlich auch meine Kinder. Ich drücke Thomas Musaeus die Daumen, dass es ihm gelingt, die Rutsche für die jungen Donauwörther zu erhalten – und wenn sie auch nur bei den Älteren für schöne Erinnerungen sorgt.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren