Newsticker
RKI meldet 4664 Corona-Neuinfektionen und 81 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Stockschläge und Rassismus?: Sekte "Zwölf Stämme": Das Leben hinter der Fassade

Stockschläge und Rassismus?
26.05.2012

Sekte "Zwölf Stämme": Das Leben hinter der Fassade

In der Anlage Klosterzimmern lebt die Gemeinschaft der Zwölf Stämme. Momentan stehen sie wegen Prügel- und Rassismusvorwürfen in der Kritik.
Foto: Sebastian Musolf

Die Sekte „Zwölf Stämme“ lebt im Ries hinter einer Fassade der Freundlichkeit. Doch Aussteiger berichten von Stockschlägen, Gehirnwäsche und Rassismus. Was stimmt?

Geschichten über die „Zwölf Stämme“ beginnen meist etwa so: Männer mit langen Bärten und Frauen in langen Kleidern sitzen auf der Wiese beim Hofladen auf Gut Klosterzimmern im Landkreis Donau-Ries. Kinder spielen unter Bäumen. Die Wäsche hängt beim Trocknen. Es herrscht eine ruhige, geradezu idyllische Atmosphäre.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.