Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt weiter – Karliczek: Vorkehrungen für Fernunterricht verstärken
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Strukturreform: Der Pfarrer soll im Dorf bleiben

Strukturreform
11.11.2016

Der Pfarrer soll im Dorf bleiben

Übergabe von 1050 Unterschriften: (von links) Markus Deffner (2. Bürgermeister Wolferstadt), Domkapitular Alfred Rottler, Johann Künzel (Pfarrgemeinderat Gundelsheim), Stefan Hurler ( PGR Otting), Philipp Schlapak (Bürgermeister Wolferstadt), Martin Mayer (PGR Wolferstadt), Maria Christ (PGR Gundelsheim), Anton Kleinle (PGR Wolferstadt), Marianne Munninger (PGR Otting), Monika Heckel (PGR Gundelsheim) und Erwin Schneid (PGR Wolferstadt). Mit dabei war auch der Ottinger Bürgermeister Johann Bernreuther.
2 Bilder
Übergabe von 1050 Unterschriften: (von links) Markus Deffner (2. Bürgermeister Wolferstadt), Domkapitular Alfred Rottler, Johann Künzel (Pfarrgemeinderat Gundelsheim), Stefan Hurler ( PGR Otting), Philipp Schlapak (Bürgermeister Wolferstadt), Martin Mayer (PGR Wolferstadt), Maria Christ (PGR Gundelsheim), Anton Kleinle (PGR Wolferstadt), Marianne Munninger (PGR Otting), Monika Heckel (PGR Gundelsheim) und Erwin Schneid (PGR Wolferstadt). Mit dabei war auch der Ottinger Bürgermeister Johann Bernreuther.

In den katholischen Pfarreien Wolferstadt, Otting und Gundelsheim werden Unterschriften gesammelt. Welche Ergebnisse ein Gespräch mit dem Domkapitular bringt.

Wolferstadt/Otting/Gundelsheim Die anstehende Strukturreform in der Diözese Eichstätt hat die Katholiken in Wolferstadt, Otting und Gundelsheim aufgeschreckt. Sie befürchteten, dass die Stelle des Pfarrers in Wolferstadt wegfällt, der auch für die beiden anderen Orte zuständig ist. Deshalb starteten die drei Pfarrgemeinderäte zunächst eine Unterschriftenaktion und trafen sich nun mit dem Eichstätter Domkapitular Alfred Rottler. Mit dem Ergebnis zeigen sich die Vertreter aus den Gemeinden zufrieden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.