Newsticker

Corona-Krise: Starker Anstieg der Arbeitslosenzahlen befürchtet
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Tante Berta muss unter die Haube

Bühne

15.11.2019

Tante Berta muss unter die Haube

Guter Rat ist teuer: Die Familie zerbricht sich die Köpfe, was man mit Tante Berta machen könnte, die den Plänen im Weg steht.
Bild: Lisa Schneider

Amüsante Verwicklungen mit dem Theaterverein Huisheim, der das Stück „Der ledige Bauplatz“ spielt. Totales Chaos ist angesagt

Der Theaterverein Huisheim steht in den Startlöchern zu seiner neuen Produktion und lädt wieder zu seinen Aufführungen in der Sualafeldhalle ein. Premiere ist am Samstag, 23. November. Heuer wird das Stück: „Der ledige Bauplatz“ – ein lustiger Dreiakter von Regina Rösch – zum Besten geben.

Darin dreht sich alles um die Familien von Karl-Otto Hufnagel und Hugo Koch, die ein großes Problem haben: ihre ledige „Tante Berta“. Laut Testament ihres Vaters müssen sie Berta so lange bei sich im Haus behalten, bis diese einen Mann gefunden hat. Doch das ist nicht so einfach, denn Berta liebt Bier, Schnaps und Zigarren mehr als Wasser, Seife oder gar die Arbeit. Und Männer sind für Berta sowieso nur ein lästiges Übel.

Nach zähen und mit schlagkräftigen Argumenten geführten Verhandlungen fasst die Verwandtschaft schließlich den Entschluss, die Sache endgültig zu regeln, und gibt eine Heiratsanzeige auf. Als Mitgift wird ein Bauplatz in Aussicht gestellt. Der Bauplatz zieht und bald melden sich die ersten Bewerber. Die Brautschau läuft natürlich nicht ohne Probleme, Verwicklungen und Verwechslungen ab, was vor allem der neue Aushilfspfarrer zu spüren bekommt. Ein überraschender Fund auf dem betreffenden Baugrundstück manövriert die Bemühungen der „Heiratsvermittler“ dann ins totale Chaos.

Tante Berta muss unter die Haube

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf bei der Raiffeisen-Volksbank Wemding, Geschäftsstelle Huisheim (Telefon 09092/606990) oder bei Heidi Klein (Telefon 09080/2570 – nur am Wochenende). (dz)

Die Aufführungstermine sind: Samstag, 23. November (19 Uhr), Sonntag, 24. November (Familien- und Seniorennachmittag um 16 Uhr mit Kaffee und Kuchen ab 15 Uhr), Samstag, 30. November (19 Uhr) und Sonntag, 1. Dezember (19 Uhr). Am Familiennachmittag haben Kinder bis 14 Jahre freien Eintritt, sie benötigen aber Platzkarten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren