Newsticker
Corona-Gipfel: Arbeitgeber müssen Homeoffice ermöglichen, Maskenpflicht wird bundesweit verschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Trinkwasser in Donauwörth muss weiter abgekocht werden

Donauwörth

21.08.2020

Trinkwasser in Donauwörth muss weiter abgekocht werden

Die Maßnahmen zur Reinigung des Trinkwassers in Donauwörth scheinen Wirkung zu zeigen. Es muss aber weiter abgekocht werden.
Bild: Julian Leitenstorfer Photographie (Symbolbild)

Die Chlorung des Donauwörther Trinkwassers zeigt zwar Wirkung, die betroffenen Stadtteile müssen aber nach wie vor abkochen. Doch es scheint ein Ende in Sicht.

Die am Dienstag begonnenen Chlorungsmaßnahmen der Stadtwerke Donauwörth für die von der Abkochanordnung betroffenen Gebiete beginnen zu wirken. Die erforderliche Chlorkonzentration ist aber noch nicht in allen Leitungen vorhanden. Diese wird voraussichtlich zu Beginn der nächsten Woche vorliegen, wie es in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus heißt.

Das Wasser ist bis zur Aufhebung der Anordnung weiterhin in den betroffenen Gebieten abzukochen. Für die Aquarien- und Teichbesitzer mit Fischbesatz im Versorgungsgebiet des Hochbehälters Parkstadt besteht weiterhin das Angebot der kostenlosen Wasserabgabestelle am Wasserwerk, Mühlberg 8. Die Hotline der Stadtwerke bleibt weiterhin von 8 bis 17 Uhr geschalten, unter der Nummer 0906/789-270. Die Hotline habe sich als direkter Draht zu den Stadtwerken in der Zeit der Abkochanordnung bewährt, vor allem da zusätzlich nach 17 Uhr auch der Bereitschaftsdienst unter 0906/789-520 geschaltet ist.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren