Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Ulrich Singer will in den Landtag

22.02.2018

Ulrich Singer will in den Landtag

Nominierung der Kandidaten der AfD: (von links) Ekkehard Lehmann (Bezirkstag), Kreisvorsitzende Elisabeth Hörr und Ulrich Singer (Landtag).
Bild: W.Hörr

AfD nominiert Kandidaten

Ulrich Singer geht bei der Landtagswahl im Stimmkreis Donau-Ries für die Alternative für Deutschland (AfD) als Direktkandidat ins Rennen. Dies teilt die Partei mit. Die Kreismitgliederversammlung wählte Direktkandidaten zur Landtags- und Bezirkstagswahl. Singer, 2. stellvertretender Vorsitzender im Kreisverband Nordschwaben, sei mit großer Mehrheit gewählt worden. Er ist laut Presseinformation als selbstständiger Rechtsanwalt in Wemding tätig. Singer engagiere sich für Menschen mit Behinderung und für Minderjährige.

In seiner Vorstellungsrede sagte er, dass die AfD eine Partei aus der Mitte der Gesellschaft sei, die vor allem Mitbestimmung durch Volksentscheide nach Schweizer Vorbild fordere. Der Kandidat zitierte aus dem CSU/CDU-Wahlprogramm von 2002, das in Teilbereichen Übereinstimmungen mit dem heutigen Wahlprogramm der AfD aufweise. Singer forderte die Sicherung der deutschen Außengrenzen, um den unkontrollierten und ungeprüften Zuzug von Migranten zu stoppen. Der Landtagskandidat will sich für die personelle Verstärkung von Staatsanwaltschaft, Polizei und Gerichten einsetzen. Der Kandidat hofft, dass die AfD als zweitstärkste Kraft in den Landtag einzieht. Mit 14,7 Prozent habe die Partei bei der Bundestagswahl im Wahlkreis bereits vor der SPD gelegen.

Als Direktkandidat zur Bezirkstagswahl wurde Ekkehard Lehmann aus Oberndorf nominiert. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren