1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Viele Einsätze für die Kaisheimer Feuerwehr

Ehrenamt

27.02.2016

Viele Einsätze für die Kaisheimer Feuerwehr

Die Helfer hatten 2015 einige Arbeit. Das Jahr 2016 steht im Zeichen des Jubiläums

Die Freiwillige Feuerwehr Kaisheim hat bei ihrer Jahreshauptversammlung auf eine einsatzreiche Periode zurückgeblickt. Aktuell richten sich die Blicke aber auf ein großes Ereignis, das heuer stattfindet.

Vorsitzender Wolfgang Bittmann ging auf die Aktivitäten des Vereins und des Vorstands im abgelaufenen Jahr ein. Schwerpunkte legte Bittmann auf den aktuellen Mitgliederstand von 224 Männern und Frauen sowie auf die in diesem Jahr anstehenden Feierlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen der Kaisheimer Wehr.

Der Vorsitzende stellte den vorläufig geplanten Ablauf des Fests vor, das vom Freitag, 24. Juni, bis zum Sonntag, 26. Juni, läuft. Unter anderem stehen ein Stimmungsabend mit der Partyband Luckies (Freitag), ein Familiennachmittag, ein Auftritt der Band Dolce Vita (beides Samstag), ein Gottesdienst, ein Festumzug und Musik mit der Band BB-Live (Sonntag) auf dem Programm.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Kassier Max Raab ging detailliert auf die Einnahmen und Ausgaben im Jahr 2015 ein und stellte sich den Fragen der Versammlung. Die beiden Kassenprüfer Hubert Schmid und Josef Stegmeier wurden in ihrem Amt bestätigt.

Kommandant Roland Schmid berichtete von 43 Einsätzen im vorigen Jahr. Bei den mehr als 24 Übungen wurde sowohl die Brandbekämpfung als auch die technische Hilfeleistung intensiv geübt. Besonders erwähnte der Kommandant die durch Mitglieder absolvierten überörtlichen Lehrgänge und stellte dar, dass das Jahr 2016 ganz im Zeichen des Gründungsjubiläums stehe.

Jugendwart Andreas Schäftner berichtete über die Aktivitäten der Jugendgruppe. Schwerpunkte waren die Absolvierung der bayerischen Jugendleistungsprüfung und die Teilnahme am Wissenstest sowie ein Überblick über den Ausbildungsstand der Jugendlichen.

Atemschutzgerätewart Michael Kammerhofer berichtete, dass das Erlernte bei sieben Einsätzen unter Beweis gestellt werden musste. Bei den Übungen und Einsätzen konnte auf einen Stamm von 20 Atemschutzgeräteträgern zurückgegriffen werden.

Gerätewart Marco Harbich berichtete über die verschiedenen Reparaturen und Wartungen. Er bedankte sich bei der Gemeinde für die Bewilligung der Geldmittel und bei allen Mitgliedern, die ihm im abgelaufenen Jahr zur Hand gingen.

Kommandant Roland Schmid ernannte Günter Löffler zum Löschmeister und überreichte Wolfgang Bittmann das Dienstaltersabzeichen für 30 Jahre aktiven Dienst. Die anstehenden Vereinsehrungen werden anlässlich des Jubiläumsjahrs am 12. März im Rahmen eines Ehrenabends überreicht.

Kreisbrandinspektor Heinz Mayr und Bürgermeister Martin Scharr bedankten sich bei allen Kameraden für ihren selbstlosen Einsatz bei jeder Tages- und Nachtzeit. (dz)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Bahn_Streik_4.jpg
Landkreis/Rain

Bahnstreik: Schüler kommen nicht zum Unterricht 

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket