Newsticker
RKI meldet ​11.869 Neuinfektionen und 385 Todesfälle, Inzidenz steigt auf 61,7
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Wohnhaus-Brand in Auchsesheim: Der Schaden ist hoch

Donauwörth-Auchsesheim

09.02.2021

Wohnhaus-Brand in Auchsesheim: Der Schaden ist hoch

Eine gewaltige, weithin sichtbare Rauchwolke stand am Dienstagnachmittag über dem Wohnhaus, das in Auchsesheim in Brand geraten war. Die Feuerwehr versuchte von innen (Trupps mit schwerem Atemschutz) und von außen (mit zwei Drehleitern), die Flammen zu löschen.
Bild: Wolfgang Widemann

Plus Beim Brand eines Wohnhauses in Auchsesheim hoher Schaden entstanden. Die Kripo ermittelt wegen der Brandursache.

Völlig schockiert und mit Tränen in den Augen sitzen die Eigentümer eines Wohnhauses in Auchsesheim im Hof der Nachbarn auf Klappstühlen. In Decken gehüllt und von Sanitätern versorgt, blicken sie über die Straße auf ihr Eigenheim. Aus dessen Dach quillt großflächig dichter Rauch. Aus noch unbekannter Ursache ist in dem Gebäude ein Brand ausgebrochen. Die ganze Straße steht voller Löschfahrzeuge. Fünf Feuerwehren bemühen sich nach Kräften, den Flammen Herr zu werden. Wir haben auch eine Bildergalerie zum Einsatz.

Das Feuer brach wohl in der Garage aus

„Als wir ankamen, stand die Garage bereits in Vollbrand“, schildert Stadtbrandinspektor Alexander Zobel, der den Einsatz leitet. Die Bewohner des Hauses haben das Feuer um etwa 14.20 Uhr entdeckt und Alarm geschlagen. Es brach nach ersten Erkenntnissen in der an das Haus direkt angeschlossenen Doppelgarage aus. In dieser stand mindestens ein Auto. Bis die Löscharbeiten starten, haben sich die Flammen bereits in die Dachverschalung des Wohngebäudes gefressen.

In einer Siedlung in Auchsesheim ist in einer Garage Feuer ausgebrochen. Die Flammen griffen auf das ganze Gebäude über.
20 Bilder
Bildergalerie: Wohnhausbrand in Auchsesheim
Bild: Wolfgang Widemann

Zunächst sind die Freiwilligen Feuerwehren aus Auchsesheim und Donauwörth vor Ort. Angesichts des Ausmaßes des Brands werden die Wehren aus Berg, Riedlingen und Rain nachalarmiert. Die Einsatzkräfte gehen sowohl von innen als auch von außen gegen den Brand vor. Trupps mit schwerem Atemschutz gehen in das Haus. Gleichzeitig sind die Feuerwehrleute mit den Drehleitern aus Donauwörth und Rain am Dach beschäftigt.

Kräfte aus Monheim stülpen dem Haus ein Notdach über

In der Ortsdurchfahrt von Auchsesheim haben sich Schaulustige versammelt. Sie beobachten aus der Entfernung die Löscharbeiten. Diese ziehen sich bis in den frühen Abend hinein. Die Feuerwehr öffnet etwa ein Drittel des Dachs, um an die Glutnester zu gelangen. Als diese abgelöscht sind, rückt die Feuerwehr aus Monheim an. Sie stülpt dem Haus ein Notdach über. Dabei handelt es sich um eine dicke Plane.

Noch während der Einsatz läuft, übernimmt die Kripo Dillingen die Ermittlungen, um die Ursache für den Brand festzustellen.

Der Schaden lässt sich noch schwer abschätzen, dürfte aber sicher im sechsstelligen Bereich liegen.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

10.02.2021

Ist schlimm dieser Hausbrand, keine Frage.
Aber muss man dann eine Galerie für Schaulustige, mit 20 Bilder einstellen ?

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren