Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Zwei Alkoholfahrten, jede Menge Promille und mehrere Gartenzäune

Rain

09.08.2020

Zwei Alkoholfahrten, jede Menge Promille und mehrere Gartenzäune

Nach Alkoholtests zog die Polizei Autofahrer aus dem Verkehr. (Symbolfoto)
Bild: Bild: Uli Deck/dpa

Plus Ein 63-jähriger Autofahrer bringt es auf einen Wert von 1,4. Ein 19-jähriger sitzt ebenfalls am Steuer und das bei fast 2 Promille. Sein Beifahrer hat 1,4. Die beiden jungen Männer bauen einen Unfall.

Mit zwei Alkoholfahrten hatte es die Polizei Rain am Wochenende zu tun, bei denen jeweils nicht unerhebliche Promillewerte im Spiel waren: Am Samstag kontrollierten die Beamten gegen 14.30 Uhr im Stadtteil Hagenheim einen 63-jährigen Autofahrer. Der Mann hatte eine deutliche „Fahne“ und wurde einem Alkoholtest unterzogen. Ergebnis: 1,4 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an, stellten den Führerschein sicher und beendeten die Fahrt des 63-Jährigen.

Zwei junge Männer rammen Gartenzäune

Ein weiterer Fall wurde in der Kernstadt registriert – diesmal allerdings kam es zu einem Unfall. Laut Pressebericht teilte ein Anwohner der Frankenstraße am Sonntagmorgen gegen 5 Uhr mit, ein Auto sei in mehrere Gartenzäune gefahren. Am Unfallort stellte die Polizei zwei junge Männer fest – beide 19 Jahre alt. Sie waren unverletzt. Beim Fahrer fiel sofort auf, dass er deutlich betrunken war, ein Alkoholtest ergab einen Wert von fast 2 Promille. Der Beifahrer brachte es immerhin auf rund 1,4 Promille.

Etwa 5000 Euro Schaden

Durch die wohl alkoholbedingt enthemmte Fahrweise hatte der Fahrer bei überhöhter Geschwindigkeit in der Frankenstraße die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war nach links und rechts jeweils gegen Gartenzäune geschleudert. Der Schaden beläuft sich auf etwa 5000 Euro. Nach der polizeilichen Erfassung des Unfallhergangs wurde der junge Fahrer seinen Angehörigen übergeben Er muss sich wegen Straßenverkehrsgefährdung verantworten. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren