Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Donauwörth: Donauwörther Polizei findet Drogen und Waffen in Wohnung

Donauwörth
13.06.2024

Donauwörther Polizei findet Drogen und Waffen in Wohnung

Eine Aufzuchtanlage für Cannabispflanzen und andere Gegenstände hat die Polizei in einer Wohnung im Bereich der Monheimer Alb sichergestellt.
Foto: Polizei

Die Polizei entdeckt in einem Haus im Gebiet der Monheimer Alb unter anderem Cannabispflanzen und Schreckschusswaffen. Das bringt dem Besitzer Ärger ein.

Durch einen Zufall ist die Donauwörther Polizei in einem Ort im Bereich der Monheimer Alb auf professionelle Aufzuchtanlagen für Marihuana gestoßen. Die hat offenbar ein Mann betrieben. Der hielt sich nicht an die erlaubten Mengen. Die Beamten stießen in der Wohnung auch noch auf andere verbotene Dinge.

Auf die Drogen in dem Haus kam die Polizei durch einen Zufall. Eine Person entdeckte in den Räumen die verdächtige Anlage und verständigte die Gesetzeshüter. Daraufhin veranlasste die zuständige Staatsanwaltschaft in Augsburg eine Hausdurchsuchung. Die fand am Montagabend statt.

Donauwörther Polizei entdeckt in Wohnung sieben Cannabispflanzen

Die Kräfte der Inspektion Donauwörth stellten fest, dass der junge Mann deutlich mehr Cannabis als gesetzlich erlaubt besaß. In seiner Wohnung befanden sich sieben Cannabispflanzen, zwei Aufzuchtstationen, umfangreiches Düngemittel sowie diverse Marihuana- und Haschischprodukte.

Ebenso entdeckten die Polizisten knapp 20 Packungen verbotene Muskelaufbaupräparate (Testosteron), zwei Schreckschusswaffen und Munition. Die Beamten stellten sämtliches Material sicher und leiteten unter anderem ein Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Arzneimittelgesetz und das neue Konsumcannabisgesetz ein. Dieses erlaubt den Besitz von höchstens drei solchen Pflanzen. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

12.06.2024

Da biedert sich eine Polizeistation Markus Söder an........................armselig!

12.06.2024

Das war ein Eigentor, denn es ist nichts verbotenes zu sehen:

3 blühende Pflanzen = legal
Hasch und Cannabisprodukte offensichtlich unter 50gr = legal
4 Stecklinge (zählen nicht als Pflanze sondern als Vermehrungsmaterial und darf unbegrenzt besessen werden und max 5 pro Monat aus dem Anbauclub bezogen werden) = ebenfalls legal
Aufzuchtmarterialien = legal

Wo ist nun die Straftat liebe Augsburger Allgemeine?

12.06.2024

Korrekt. Die einzige Straftat, die hier ins Auge sticht, wäre § 344 StGB Verfolgung Unschuldiger

Übrigens wären auch 4 Mio. Stecklinge bzw. Jungpflanzen legal gewesen. Die Beschränkung der Weitergabe auf 5 Stecklinge pro Monat (nach §20 (3) KCanG) bindet nur Anbauvereinigungen. Für Privatmenschen gibts da keinerlei Mengenbegrenzungen oder Weitergaberichtlinien. Die müssen nur drauf achten, dass da "durch geeignete Maßnahmen und Sicherheitsvorkehrungen" ($10) keine Minderjährigen drankommen.

12.06.2024

Ob die Polizei weiß, daß man manche Schreckschußwaffen auch ohne Waffenbesitzkarfte ganz legal besitzen darf?

12.06.2024

Dank Wolfgang B.
sind wir hier (= und natürlich die Polizei) klüger geworden : - )