Newsticker
EU-Behörde EMA gibt grünes Licht für Corona-Pille von Pfizer
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Donauwörth: Gefahr im Verzug: Mauer an Kindergarten in Donauwörth ist instabil

Donauwörth
05.01.2022

Gefahr im Verzug: Mauer an Kindergarten in Donauwörth ist instabil

Die Mauer des Auergartens auf dem Donauwörther Heilig Kreuz-Areal grenzt an den dortigen Kindergarten. Sie ist einsturzgefährdet. Auf die akute Gefahr weist ein Schild hin.
Foto: Barbara Würmseher

Plus Der Donauwörther Kindergarten Heilig Kreuz wurde vor Weihnachten geräumt, da die angrenzende Mauer nicht in Ordnung ist. Was passiert mit den Kindern?

Aufregende Zeiten für den Heilig Kreuz-Kindergarten in Donauwörth. Binnen weniger Tage haben sich dort die Ereignisse überschlagen. Zunächst musste rechtzeitig zu den Weihnachtsferien die Einrichtung geräumt werden, da die angrenzende Mauer, die den Hang zum Auergarten hin abstützt, instabil ist. Es gibt ein aktuelles Gutachten, das wohl statische Mängel bestätigt. Eine Absperrung und ein Schild mit der Aufschrift "Gefahr im Verzug" weisen auf die derzeit unsichere Situation hin. Die sonst übliche Ferien-Notgruppe kann infolgedessen aktuell nicht in der Kindertagesstätte angeboten werden, wie Peter Kosak, Vorstand der Pädagogischen Stiftung Cassianeum, Träger des Kindergartens, auf Anfrage unserer Redaktion sagt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.