Newsticker
Selenskyj bezeichnet die Lage im umkämpften Donbass als sehr schwierig
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Harburg: Es wird doch keine Plakatwände in Harburg geben

Harburg
25.01.2022

Es wird doch keine Plakatwände in Harburg geben

Eigentlich wollte der Stadtrat in Harburg so eine Plakatierung, besonders bei Wahlen, künftig vermeiden. Die gewünschten Plakatwände scheitern aber an der rechtlichen Grundlage.
Foto: Wolfgang Widemann (Symbolbild)

Plus Plakatwände sollten die Lösung für die viele Werbung der Parteien bei Wahlen in Harburg sein. Die Idee wurde geprüft – das Ergebnis ist ernüchternd.

Aufgrund der immer größer werdenden Flut an Plakaten, vor allem zu Zeiten von Wahlen, hat die SPD-Fraktion vergangenes Jahr im Harburger Stadtrat einen Antrag gestellt, dafür eine Lösung zu suchen. Die CSU schlug daraufhin vor, solch eine Werbung nur noch auf sogenannten Plakatwänden anzubringen. Die Stadtverwaltung und auch das Landratsamt Donau-Ries prüften die Idee auf ihre rechtliche Grundlage. Das Ergebnis wurde im Ausschuss für Stadtentwicklung des Stadtrates vorgestellt und überrascht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.