Newsticker
Laut Moskau haben sich alle Kämpfer im Asow-Stahlwerk in Mariupol ergeben
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Landkreis Donau-Ries: So profitiert der Landkreis Donau-Ries von der Städtebauförderung

Landkreis Donau-Ries
11.05.2022

So profitiert der Landkreis Donau-Ries von der Städtebauförderung

Die Neugestaltung des Marktplatzes in Bäumenheim und vieles mehr wurde auch mit Finanzmitteln der Städtebauförderung finanziert.
Foto: Barbara Wild

In den vergangenen zehn Jahren flossen 24 Millionen Euro aus dem Fördertopf in die Region. Bäumenheim und Oettingen feiern am Samstag ihre Projekte.

Bundesweit findet am Samstag, 14. Mai, der "Tag der Städtebauförderung" statt. Überall in Deutschland - im Landkreis Donau-Ries in Oettingen und in Bäumenheim - gibt es dazu unter dem Motto "Wir im Quartier" Veranstaltungen. In Bäumenheim beginnt das Fest um 10 Uhr am Marktplatz. Führungen durch den Ort zeigen, welche Veränderungen die Städtebauförderung gebracht hat.

Der bundesweite Aktionstag ist eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag sowie Deutschem Städte- und Gemeindebund. Der Tag soll zeigen, wie Städtebauförderung vor Ort lebendig wird und die Attraktivität unserer Kommunen als Wirtschaftsstand- und Wohnort stärkt.

2021 profitierte die Stadt Donauwörth von der Städtebauförderung

Allein in den letzten zehn Jahren flossen knapp 24 Millionen Euro Finanzhilfen aus der Städtebauförderung in den Landkreis Donau-Ries. Wie Bundestagsabgeordneter Ulrich Lange (CSU) vorrechnet, wurden im vergangenen Jahr rund 2,4 Millionen Euro Fördergelder zur Verfügung gestellt. Profitieren konnten 2021 beispielsweise die Stadt Donauwörth für bauliche Maßnahmen im Alfred-Delp-Quartier, die Gemeinde Bäumenheim für die Revitalisierung einer Gewerbebrache oder die Gemeinde Auhausen für die Sanierung ihres historische wertvollen Ortskerns.

Hinzu kamen weitere Gelder aus Bundesprogrammen, die die Städtebauförderung ergänzten: Im Rahmen des Programms "Nationale Projekte des Städtebaus", das die neue Bundesregierung nicht mehr aufgelegt, wird die Sanierung der Oettinger Krone mit 9,8 Millionen Euro gefördert. "Ich bin sehr froh und dankbar, dass zur richtigen Zeit der Einsatz in Berlin und unsere gemeinsamen Anstrengungen vor Ort, zusammen mit der damaligen Bürgermeisterin Petra Wagner, sich dermaßen gelohnt haben und Oettingen diese erstaunlich hohe Bundesförderung zugesagt wurde. Meine Anerkennung gilt auch Bürgermeister Thomas Heydecker und dem Oettinger Stadtrat, die trotz der widrigen Umstände so entschlossen hinter diesem für Oettingen so enorm chancenreichen Projekt stehen und es konsequent weiterverfolgen." Das Hotel Krone, zu dessen Aufbauarbeiten am "Tag der Städtebauförderung" der Spatenstich erfolgt, hatte die Jury insbesondere aufgrund seines Denkmalwertes, seiner herausragenden Bedeutung als Ortsmittelpunkt sowie seines vielfältigen Zukunftspotentials überzeugt.

In Bäumenheim wird es am Samstag um 11 und um 14 Uhr einen Rundgang durch den Ortskern geben. Dabei erfahren die Besucher, welche Projekte durch die Städtebauförderung umgesetzt wurden und was noch geplant ist. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.