Newsticker
Nato startet Aufnahmeverfahren für Finnland und Schweden
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Niederschönenfeld: Duo Astrophil & Stella bringt fröhliche Himmelsklänge nach Niederschönenfeld

Niederschönenfeld
31.05.2022

Duo Astrophil & Stella bringt fröhliche Himmelsklänge nach Niederschönenfeld

Das Duo Astrophil & Stella - Johanna Bartz (Flöte) und Jule Rosner (Orgel) - beeindruckte in der Wallfahrtskirche Niederschönenfeld mit Musik aus der Renaissance.
Foto: Töpelmann

Plus Die Musikerinnen Johanna Bartz und Jule Rosner bieten in Niederschönenfeld einen faszinierenden Einblick in die bunten Klangfarben der Renaissance.

Die Wallfahrtskirche Mariae Himmelfahrt in Niederschönenfeld bot den perfekten Raum für das Konzert des „Duo Astrophil & Stella“. Das Ensemble, bestehend aus Johanna Bartz an verschiedenen Traversflöten der Renaissance und Jule Rosner an der Orgel, musizierte unter dem Titel „Von allerley schönen, lieblichen und frölichen Gedancken“ Kompositionen des ausgehenden 16. und frühen 17. Jahrhunderts. Der Ensemblename, der auf Deutsch „Sternenfreund & (sein) Stern“ bedeutet und von einer Sonettsammlung des englischen Renaissance-Dichters Philip Sidney inspiriert ist, korrespondierte dabei mit der wunderbaren frühbarocken Ausstattung der Wallfahrtskirche mit stuckierten goldenen Sternen auf hellblauem Grund.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.