Kegeln

16.04.2015

Ausgezeichnete Athleten

Für die Rainerinnen Carola Wollny (Bronze) und Theresia Zinnecker (Gold) gab es bei der Kreisabschlussfeier Medaillen, für den VSC Donauwörth den Meisterwimpel. Das Bild zeigt (von links) Kreissportwart Werner Meisinger, Theresia Zinnecker, Steffen Reddel (Kapitän VSC Donauwörth), Bezirks-Schiedsrichterwartin Barbara Beck und den Bezirksvorsitzenden Fritz Beck.
Bild: Frank

Der Kreis III blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück und ehrt seine besten Sportler

Im Finninger Schlössle-Saal haben die Kegler des Kreises III einen gelungenen Schlusspunkt hinter eine erfolgreiche Saison gesetzt. Einzelsportler und Mannschaften wurden für ihre Leistungen mit Wimpeln, Pokalen, Medaillen und anderen Trophäen belohnt. Der Ehrenpreis – die höchste Auszeichnung, die der Kreis für besondere Verdienste um den Kegelsport zu vergeben hat – ging an den Mörslinger Ludwig Rapp.

Nach Grußworten von Andreas Engelmayer vom SKK Mörslingen und Bezirksvorsitzenden Fritz Beck gehörte das Mikrofon Kreissportwart Werner Meisinger aus Rain. Er beleuchtete kurz die abgelaufene Saison und nahm gemeinsam mit Spielleiter Rainer Ratschker, Frauenwartin Heidi Grauer, Fritz Beck und Bezirks-Schiedsrichterwartin Barbara Beck die anstehenden Ehrungen vor.

Wimpel gab es für die Meisterteams. Dies waren über Kreisebene die Frauen des BC Schretzheim und ESV Nördlingen (2. Bundesliga Süd/Regionalliga). Auf Kreisebene profilierten sich der SV Holzheim (Kreisklasse West), VSC Donauwörth (Kreisklasse A), SKC Bächingen III (Kreisklasse B), TV Lauingen III (Kreisklasse C), SK Goldburghausen IV (Kreisklasse D) und KC Munningen I (Kreisklasse Jugend). Die Kreispokale gingen an den SV Holzheim (Männer) und den KC Munningen (Jugend).

Trophäen durften die schnittbesten Spieler entgegennehmen. Dies waren über 120 Wurf Christian Ger (587,5) bei den Männern und Monika Kopp (548,6) bei den Frauen (beide Schretzheim). In den Kreisklassen zeichneten sich Wolfgang Prinz, TV Lauingen (547,6/Kreisklasse West), Markus Schadl, SSV Höchstädt (538,7/Kreisklasse A), Thorsten Steinmeyer, SK Goldburghausen (521,1/Kreisklasse B), Joachim Schenk, SKC Bächingen (514,5/Kreisklasse C gemischt), Karl Rahm, SK Goldburghausen (499,8/Kreisklasse D gemischt) aus. Die besten Frauen waren in der Kreisklasse C gemischt die Lauingerin Antje Kling (493,5) und in der Kreisklasse D gemischt Julia Rahm (504,8/SK Goldburghausen). Bei der Jugend hoben sich hervor bei U14 männlich: Nick Seitz (466,6/KC Munningen); U14 weiblich: Jana Götz (420,1/SK Goldburghausen); U18 männlich: Thorsten Steinmeyer (518,1); Jugend U18 weiblich: Lena Götz (510,1/beide SK Goldburghausen). Jeweils die drei Erstplatzierten bei den Kreismeisterschaften wurden mit Medaillen bedacht (DZ berichtete). (jbf)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Logo_Nachlese.eps
Fußball

Die Aufstiegspläne anderen überlassen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen