Newsticker

Bayern will erst am 1. September über Maskenpflicht im Unterricht entscheiden
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Bauder knackt den Geschwindigkeitsrekord

Segelfliegen

21.07.2020

Bauder knackt den Geschwindigkeitsrekord

David Bauder
Bild: Küppers

Plus Die SFG Donauwörth-Monheim verbessert sich in der Segelflug-Bundesliga auf Rang sechs.

Wieder eine Bundesliga-Runde, bei der die Donauwörther Segelflieger zeigen konnten, was in ihnen steckt: Nicht nur in der Tabelle ging es aufwärts, es wurde auch ein Rekord geknackt.

Bauder fliegt im Schnitt 119,4 Stundenkilometer schnell

Abermals war es David Bauder, der für die Segelfluggruppe (SFG) Donauwörth-Monheim den schnellsten Liga-Flug beisteuerte. Er erzielte für die Bundesliga-Wertung eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 119,4 Stundenkilometern und legte insgesamt eine Distanz von 630 Kilometern ohne Motorkraft zurück – doch nicht nur das: Bauder hatte sich auch zum Ziel gesetzt, unabhängig von der Bundesliga den bestehenden deutschen Geschwindigkeitsrekord für eine Ziel-Rückkehr-Strecke über 500 Kilometer zu knacken.

Die Aufwinde der Schwäbischen Alb genutzt

So wählte der Donauwörther einen Wendepunkt, der ziemlich genau 250 Kilometer von Donauwörth an der Südspitze des Schwarzwaldes im Hotzenwald lag, und nutzte die guten Aufwinde der Schwäbischen Alb und des Schwarzwaldes für ein wahres Hochgeschwindigkeitsrennen in Flughöhen von bis zu 2400 Metern. „Der bisherige Rekord über die 500-Kilometer-Distanz für Segler meiner Flugzeugklasse mit 15 Metern Spannweite lag bei rund 114 Stundenkilometern. Den dürfte ich um rund zehn Stundenkilometer übertroffen haben“, freute sich Bauder nach der Landung. Der Rekord wurde beim Deutschen Aero-Club zur Anerkennung eingereicht.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bauder ist nicht der einzige Rekordpilot der SFG in diesem Jahr. Bereits vor zwei Wochen hatte Stefan Langer einen neuen deutschen Rekord in der 18-Meter-Klasse erflogen, indem er die bisherige Bestleistung über einen motorlosen 1000-Kilometer-Dreiecksflug um zwei Stundenkilometer überbot.

SFG Donauwörth-Monheim zurzeit bester bayerischer Verein

Zurück zur Segelflug-Bundesliga: An diesem Wochenende punkteten für die SFG außerdem Bernhard Hämmerl mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 104,2 Kilometern pro Stunde sowie Wolfgang Köckeis und Co-Pilot Matthias Hardt mit einem „Schnitt“ von 103,2 Stundenkilometern.

In der nunmehr achten Ligarunde reichte diese Leistung für Rundenplatz acht. In der Tabelle schiebt sich Donauwörth weiter nach oben auf Platz sechs und ist derzeit der beste bayerische Verein.

Die Segelflug-Bundesliga-Tabelle nach 8 von 13 Runden:

1. LSV Rinteln (NI) 125 Punkte

2. FG Wolf Hirth (BW) 100

3. LSV Schwarzwald (BW) 88

4. FSC Odenwald Walldürn (BW) 85

5. FG Oerlinghausen (NW) 80

6. SFG Donauwörth-Monheim (BY) 80

7. LSV Gifhorn (NI) 75

...

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren