Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Der Meister steht in Monheim unter Druck

Turnen

28.10.2017

Der Meister steht in Monheim unter Druck

Monheims Cheftrainer Mario Reichert schickt heute seine Athleten gegen den amtierenden deutschen Meister an die Geräte.
Bild: Szilvia Izsó

Die KTV Straubenhardt ist heute beim TSV zu Gast. Der nutzt dieses Duell zum Testen

Turnen auf Weltklasseniveau – das verspricht die Begegnung TSV Monheim gegen die KTV Straubenhardt am Samstag um 18 Uhr in der Monheimer Stadthalle. Denn die Gäste aus der Nähe von Pforzheim sind als amtierender deutscher Meister nicht nur der Topfavorit auf den erneuten Titelgewinn, sondern auch gespickt mit internationalen Turngrößen wie Marcel Nguyen, Andreas Brettschneider, Marian Dragulescu und David Belyavskiy.

Angesichts dieser Starbesetzung scheint es allerdings etwas verwunderlich, dass sich Straubenhardt aktuell nur auf Rang drei der Tabelle wiederfindet, sich also keinen Ausrutscher mehr erlauben darf. Aufgrund der engen Konstellation an der Tabellenspitze könnte heuer tatsächlich das Geräteverhältnis zum entscheidenden Kriterium für den Finaleinzug werden. Ein Gerätesieg der Gastgeber, der natürlich ein schöner Erfolg wäre, würde für die Straubenhardter einen weiteren Rückschritt für das Erreichen dieses Ziels bedeuten.

Auf Monheimer Seite steht aber vor allem die Stabilisierung der Mannschaftsleistung im Hinblick auf die beiden letzten Saisonwettkämpfe, bei denen die Entscheidung um den Klassenerhalt fällt, im Vordergrund. Da der TSV Monheim mit Ausnahme des langzeitverletzten Artjem Weimer in Bestbesetzung antritt, können Trainer Mario Reichert und Taktiker Roland Friedl schon einmal mögliche Einsatzvarianten für die nächsten beiden Aufgaben testen. (sber)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren