Newsticker
Corona-Zahlen: 10.810 Neuinfektionen und 294 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Donauwörth II gewinnt das Stadtderby

Darts

25.01.2020

Donauwörth II gewinnt das Stadtderby

Wörnitzstein II hat in der 2. Liga das Nachsehen

Zum Abschluss der Hinrunde standen in der 2. NSDV-Liga gleich zwei Derbys auf dem Programm. Während das erste Donauwörther Steeldarts-Stadtderby klar an die Dscheina Darter ging, gewann Gosheim das Spiel gegen Laub.

1. Liga

Die Dscheina Darter Donauwörth entführten zwei wichtige Punkte aus Kühlenthal. Nach dem Verlust des ersten Einzels legten die Gäste eine starke Serie von sechs gewonnenen Spielen in Folge hin. Damit war schon vor den Doppeln der dritte Sieg in Folge für die Dscheina Darter perfekt, die sich damit im Tabellenmittelfeld festsetzen. Eine Niederlage musste hingegen das Erstligateam der Firedarters Gosheim hinnehmen. Beim Tabellenführer DJK Lechhausen verkaufte man sich allerdings teuer und hielt sich lange gut in der Partie. Nach Abschluss der Einzel war beim Stand von 4:4 sogar noch alles möglich, doch beide Doppelpartien holte sich dann der Favorit aus Lechhausen.

2. Liga

Der SV Wörnitzstein-Berg I beendet die Hinrunde als einziges nordschwäbisches Steeldartteam mit einer blütenweißen Weste. Aufgrund einer guten Mannschaftsleistung konnten die SVW-Darter mit dem 8:2 gegen den Tabellenvierten O’Key’s Bulls Weißenburg III bereits ihren achten Saisonsieg feiern.

Über ihren zweiten Punktgewinn freuen sich die Darter vom AL D.C., die in ihrem Heimspiel gegen den DC Laub I sogar schon mit 1:4 zurücklagen, aber tolle Moral bewiesen und sich noch ein Remis erkämpften. Nichts zu holen gab es für die Firedarters Gosheim II in Kühlenthal. Die ersten sieben Einzel gingen allesamt an die Hausherren, sodass die Gosheimer in der Partie nur noch etwas Ergebniskosmetik betreiben konnten. Einen ungefährdeten Auswärtssieg konnten die Steeldarter Bissingen II gegen Deisenhofen II erzielen. Sechs gewonnene Einzel hintereinander brachten die Kesseltaler schon vorzeitig auf die Siegerstraße. Dank einer tollen Teamleistung haben die Firedarters Gosheim III das Riesderby gegen den DC Laub II deutlich gewonnen. Nur zwei Einzel wurden in der Partie abgegeben, den Gästen somit praktisch keine Chance gelassen und gleichzeitig der Bissinger Angriff auf Tabellenplatz drei gekontert.

Das erste Donauwörther Steeldarts-Stadtderby ging an die zweite Mannschaft der Dscheina Darter. Gegen den SV Wörnitzstein-Berg II spielten die Gastgeber teilweise richtig stark auf (ein Spieler schaffte sogar einen 13-Darter) und brachten ihre früh herausgespielte Führung ungefährdet ins Ziel. Während die Donauwörther ihren zweiten Saisonsieg feiern, behält der SVW II die rote Laterne. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren