Newsticker
Gesundheitsminister wollen Besuchseinschränkungen in Senioren- und Pflegeheimen lockern

Schießen

24.01.2019

Ein Schuss zur Königswürde

Gempfings beste Schützen: (von links) Stefan Peters, Georg Zach, Franz Degmayr, Leon Sauer, Josef Koller, Julia Krabler, Diana Schiele, Markus Sedlmeir, Jörg Löffler, Franziska Zach, Johannes Schiele und Jonas Zinsmeister sowie Gauschützenmeister Alois Helfer.
Bild: Schiele

Markus Sedlmeir erringt den Titel bei Almenrausch Gempfing. Gauschützenmeister ehrt verdiente Mitglieder

Bei der diesjährigen Hauptversammlung des Schützenvereins Almenrausch Gempfing fanden, neben den üblichen Berichten von Vorstand Stefan Peters, Kassiererin Annika Kammerer, Schriftführerin Franziska Zach und Sportwart Markus Sedlmeir, einige wichtige Ehrungen verdienter Mitglieder statt. Geehrt wurden langjährige Mitglieder und Rundenwettkampf-Schützen mit besonders vielen Wettkämpfen.

Ein weiterer Höhepunkt der Versammlung war die Proklamation der Schützenkönige für das Jahr 2019. Neuer Schützenkönig wurde Markus Sedlmeir mit einem 213-Teiler. Traditionell wird die Königswürde nur mit einem Schuss ausgeschossen. Als Wurstkönig folgte Jörg Löffler (304), Brezenkönigin wurde Diana Schiele (343). Bei der Jugend hatte Julia Krabler die Nase vorn, ihr 73-Teiler war nicht zu schlagen. Ihr folgen auf den weiteren Plätzen Vera Berger (252) und Leon Sauer (303).

Dieses Jahr war auch der Gauschützenmeister Alois Helfer bei der Versammlung anwesend, um die Ehrungen durch den Schützengau für langjährige Mitgliedschaften beim BSSB zu überreichen. Für 25-jährige Mitgliedschaft im Verein und beim BSSB wurden Markus Schnelzer, Hannelore Sprater und Manfred Sprater geehrt. Josef Koller, Josef Landes und Vitus Reichherzer erhielten die Ehrung für ihre 40-jährige Vereins- und BSSB-Zugehörigkeit. Für 50-jährige Mitgliedschaft erhielt Georg Zach die goldene Vereinsehrennadel mit Kranz.

Für eine Vielzahl an geleisteten Rundenwettkämpfen wurden Franziska Zach und Jörg Löffler (beide je 100 Rundenwettkämpfe), Johannes Schiele (300 Rundenwettkämpfe) sowie Franz Degmayr (400 Rundenwettkämpfe) geehrt. Ihnen wurde als Anerkennung ein Ehrenteller überreicht. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren