1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Rain triumphiert in Nachholbegegnung

Kegeln

28.11.2015

Rain triumphiert in Nachholbegegnung

Achim Zinnecker

4:2-Erfolg über Nördlingen. Auch in Donauwörth hat man Grund zum Jubeln

Zwei Siege haben die Kegler des TSV Rain zuletzt eingefahren. Und auch die Strategie des VSC Donauwörth ging auf, was einen Sieg in Lauingen zur Folge hatte.

TSV Rain

lKreisklasse A: TSV Rain – ESV Nördlingen II 4:2 (2063:2051). In einem Nachholspiel gewannen die Rainer gegen die Eisenbahner aus Nördlingen. Matthias Lichtenstern (514) gewann zwar nach Holzzahlen um vier Holz, verlor aber seinen Mannschaftspunkt mit 1:3. Der wieder erstarkte Achim Zinnecker (528) konnte die Sätze ausgeglichen gestalten und gewann mit 14 Holz. Bernhard Rein (509) hatte seinen Gegner im Griff und gewann mit 43 Holz. Spannend machte es Mathias Schmelcher (512,) der im dritten Satz fast einbrach (113), seinen Mannschaftspunkt verlor, aber zwölf Holz im Mannschaftsergebnis rettete. Damit liegen die Rainer auf dem dritten Tabellenplatz.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

lKreisklasse B 2: SV Holzheim II – TSV Rain IV 2:4 (1903:1917). Weiterhin ohne Niederlage in dieser Saison ist die Rainer Vierte. Rainer Ratschker (492) gewann alle vier Sätze und mit 44 Holz. Bruno Schmelcher (472) fing mit einem 97er-Satz an, konnte sich aber dann steigern. Der Mannschaftspunkt ging trotzdem mit 29 Holz an die Gegner. Manoel Landes (462) konnte die Sätze ausgeglichen gestalten, verlor aber sein Spiel mit 32 Holz. Darinko Kunic (491) wurde dann wieder einmal zum Matchwinner. Er holte seinen Punkt und die Mannschaftpunkte mit 14 Holz für Rain. Damit ist Rain Tabellenzweiter. (kbs)

VSC Donauwörth

SKK Lauingen – VSC Donauwörth 2:4 (2034: 2052). Mit dem festen Entschluss, im letzten Vorrundenspiel zwei Punkte zu holen, fuhren die Donauwörther zum direkten Tabellenkonnachbarn SKK Lauingen. In der Startpaarung hatte der VSCler Wolfgang Meier (495/-15) gegen Jürgen Kling keine Chance. Aufgrund seiner hohen Fehlerquote erzielte Meier nur in einem Durchgang ein Remis. Andreas Meier (527/+23) gewann drei Satzpunkte im Duell mit Hermann Kling und somit den ersten Matchpunkt für die Gäste aus Donauwörth. Die zweite Hälfte der Begegnung endete ebenfalls ausgeglichen. Dabei verlor Jürgen Kapfer (489/-23) sein Spiel in drei Durchgängen an den besten Lauinger, Wolfgang Prinz (527). Der Tagesbeste Steffen Reddel (541/+48) gab nur einen halben Spielpunkt ab und holte den zweiten Matchpunkt. Da der VSC beim Gesamtergebnis an diesem Tag knapp vorne lag, gingen die zwei Tabellenpunkte nach Donauwörth. Am 5. Dezember trifft der VSC auf seinen eigenen Bahnen in der zweiten Runde des Kreisklassenpokals auf den TSV Rain. (mbohn)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%201980.tif
Kreisliga

Abstiegskampf pur

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen