1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. SFG Donauwörth-Monheim holt den Rundensieg

Segelfliegen

21.05.2019

SFG Donauwörth-Monheim holt den Rundensieg

Die Segelflugzeuge der Donauwörther Piloten stehen aufgereiht auf der Startbahn, bereit für Bundesligaflüge.
Bild: Zembold

Endlich spielt das Wetter mit. Langer, Neumann und Zitzmann bei der Deutschen Meisterschaft.

Paukenschlag am Stillberghof: Nach vier schwachen Durchgängen meldet sich die Segelfluggruppe (SFG) Donauwörth-Monheim in der Segelflug-Bundesliga mit einem Rundensieg zurück.

„So muss Thermik sein“, freute sich SFG-Pilot Wolfgang Köckeis über die kräftigen Aufwinde nach seinem Bundesligaflug am Sonntag. Er war am Flugplatz Stillberghof bei Zirgesheim gestartet, ebenso wie sein Vereinskollege David Bauder. Im engen Teamflug, also mit nur wenig Abstand voneinander, waren die beiden Leistungspiloten am Himmel zwischen Schwäbischer Alb und Regensburg unterwegs und legten jeweils rund 450 Kilometer ohne Motorkraft zurück. Dabei trugen die Aufwinde ihre rund 500 Kilogramm schweren Kunststoffsegler bis auf 2200 Meter Flughöhe.

SFG Donauwörth-Monheim macht Sprung auf Rang 16

Und schnell waren die beiden auch noch, denn darauf kommt es in der Segelflug-Bundesliga an: Köckeis legte seine Flugstrecke mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 128,9 Stundenkilometern zurück und war damit bundesweit der zweitschnellste Bundesligapilot des Wochenendes. Bauder war im Schnitt 127,4 Stundenkilometer schnell. Bereits am Samstag waren die Brüder Arne und Hannes Röpling zu einem Bundesligaflug gestartet. Sie schafften 615 Kilometer, waren aber mit durchschnittlich 123 Stundenkilometern etwas langsamer unterwegs.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Für die SFG bedeutete diese Leistung den Sieg in der fünften Bundesligarunde und damit einen Sprung um neun Plätze nach oben auf Rang 16.

Deutsche Meisterschaft in Zwickau

Nicht nur in der Bundesliga ist es für die Donauwörther Segelflieger spannend: Seit Montag starten Stefan Langer, Robin Neumann und Peer Zitzmann bei der deutschen Segelflug-Meisterschaft in Zwickau. Zwei Wochen lang treten die drei Donauwörther in Sachsen gegen 80 Konkurrenten an. (hz)

Die Segelflug-Bundesliga-Tabelle nach 5 von 19 Runden:

1. LSV Gifhorn (NI) \u000976 Punkte

2. LSV Burgdorf (NI) \u000974

3. LSG Bayreuth (BY) \u000967

14. FV Celle (NI) \u000937

15. SFG Stadtlohn (NW) \u000934

16. SFG Donauwörth-Monheim (BY) \u0009 34

17. LSV Homberg/Ohm (HE) \u000933

18. FLG Grabenstetten (BW) \u000933

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Stefan_Langer_2019.tif
Segelfliegen

Stefan Langer knackt den Rekord

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen